Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unterstützt 20 Projekte zur Innenentwicklung der Kommunen mit insgesamt rund 700 000 Euro. Eines der Projekte ist das „Quartier Uhlandschule – Bahnhofstraße“ in Dettingen. Es soll ein städtebaulicher Entwurf geplant werden, der zum Ziel hat, den Ortskern zu beleben. Dettingen erhält dafür etwa 52 500 Euro. Die Förderung erfolgt im Rahmen des Programms „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“. Wirtschafts- und Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut sieht im Programm die Chance, Städte und Gemeinden dabei zu unterstützen, „ihre Innenentwicklungspotenziale aktiv in den Blick zu nehmen.“ Das Programm fördere unterschiedlichste Maßnahmen zur Innenentwicklung und qualitätsvollen Nachverdichtung.