Bad Urach Vom Tal auf die Alb

Bad Urach / SWP 20.12.2014

Die Bad Uracher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins hat vor kurzem zu ihrer Jahresabschlusswanderung eingeladen. Start war am Pfählhof. Von dort aus ging es für die Gruppe zunächst zum nahe gelegenen Fuchsberg, um dann auf einem Zickzackweg zur Hochfläche zu gelangen. Während des Aufstiegs entdeckte die Gruppe tiefe Furchen im Weg, die von Mountainbikern verursacht worden waren. Der schlechte Zustand der Wege bereitete manchem Wanderer, nicht zuletzt wegen der Rutschgefahr, Probleme.

Oben angekommen ging es auf einem weitgehend naturbelassenen und weniger populären Weg zur Laureckhütte und dann auf dem so genannten Sauweg hinunter ins Kaltental sowie an den Seen vorbei bis man wieder vor dem Fuchsberg war, wo Eugen Kramer, der Vorsitzender der Uracher Albvereinsgruppe, an einem stimmungsvoll beleuchteten Weihnachtsbaum bereits auf die Wanderer wartete. Dort sang man gemeinsam einige Weihnachtslieder. Außerdem hielt Eugen Kramer eine Weihnachtsansprache. Wieder unten im Tal angekommen, traf sich die Gruppe mit den Nichtwanderern. Der Ortsgruppenvorsitzende hielt für die Neuankömmlinge nochmals eine kleine Ansprache, anschließend wurde der Weihnachtsbaum versteigert. In der Gaststätte fand der Tag noch einen gemütlichen Ausklang.