Bad Urach Über die herbstliche Alb: Radler beenden die Saison

Die Skizünftler waren nochmals mit dem Rad unterwegs. Foto: Privat
Die Skizünftler waren nochmals mit dem Rad unterwegs. Foto: Privat
Bad Urach / SWP 06.11.2012
Die Bad Uracher Skizunftradler haben vor kurzem mit einer gemeinsamen Radausfahrt über die Alb das Sommertraining beendet.

Als die Skizunftradler die Kurstadt mit ihren Autos zur Radausfahrt verließen, schien noch die Sonne, doch je näher der Ausgangspunkt der Tour, Heutal/Schantental bei Münsingen rückte, desto dichter wurde der Nebel.

Auf schönen Wirtschaftswegen führte die Tour der Skizünftler nach Bremelau, Tiefenhülen und über die Lutherischen Berge nach Schmiechen und Schelklingen. Vorbei ging es auch an der geschichtsträchtigen Höhle "Hohler Fels", dem Fundort des wahrscheinlich ältesten Kunstgegenstandes, der "Venus vom Hohlen Fels".

Bei Weiler radelte man durchs schöne, herbstlich gefärbte Tiefental in Richtung Sontheimer Höhle zurück auf die Albhochfläche.

In der Zwischenzeit konnte auch die Sonne den Nebel vertreiben und in nun wohliger Wärme ging die Fahrt weiter nach Ingstetten. Mit einer rasanten Abfahrt durch das Buchtal bei Springen und der anschließenden Auffahrt im Böttental nach Mehrstetten mussten noch einige Höhenmeter bewältigt werden.

Nach 50 Kilometer Radfahrt freuten sich die Teilnehmer auf die abschließende Einkehr in Mehrstetten. Jetzt hoffen die Skizünftler auf einen schönen Skiwinter, bevor im nächsten Frühjahr die Radsaison wieder beginnt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel