Kirche Synode zum Beschluss über den Pfarrplan

Im Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen soll der Pfarrplan 2024 umgesetzt werden. Unser Bild zeigt die Amanduskirche in Bad Urach.
Im Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen soll der Pfarrplan 2024 umgesetzt werden. Unser Bild zeigt die Amanduskirche in Bad Urach. © Foto: Archivfoto: Thomas Kiehl
Bad Urach/Münsingen / swp 14.03.2018

Sparmaßnahmen in der evangelischen Landeskirche wurden in den vergangenen Monaten auch im Kirchenbezirk Bad Urach-Münsingen vielfach diskutiert. Im „Pfarrplan 2024“ sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden, wobei auch in der Region Pfarrstellen gestrichen werden sollen. Daher stehen auch Zusammenschlüsse bisher unabhängiger Kirchengemeinden auf der Agenda (wir berichteten). Bei der Bezirkssynode am Freitag, 16. März, sollen konkrete Schritte vorbereitet werden: Der Beschluss über den „Pfarrplan 2024“ steht auf der Tagesordnung der Synode des Kirchenbezirks. Die weiteren Tagesordnungspunkte: Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wird das Protokoll der Sitzung vom 10. November vergangenen Jahres vorgestellt und ein Wahlgremium zur Ermittlung der Wahl- und Abstimmungsergebnisse bestellt, ehe der Pfarrplan zur Sprache kommt. Ein Abend für Kirchengemeinderäte am 13. April in Münsingen, die Wahl eines Mitgliedes für den Kirchenbezirksausschuss und Informationen zum Landesmissionsfest am 16. und 17. Juni in Bad Urach sind weitere Themen, ehe Hinweise zu den Kirchenwahlen 2019 folgen. Die Genehmigung des Umlagebeschlusses des evangelischen Kirchenbezirks für das Rechnungsjahr 2018 durch den Oberkirchenrat steht am Ende der Synode.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel