St. Johann ST. JOHANNER RATS-SPLITTER

St. Johann / WAG 23.03.2013

Straßen werden saniert

Das Ende 2012 beschlossene Maßnahmenpaket zur Sanierung von Gemeindestraßen ist vom Rat der Gemeinde einstimmig vergeben worden. Die Firma Asphalt Straßenbau aus Inzigkofen wird zum Angebotspreis von rund 81 900 Euro in Würtingen Belagsarbeiten in der Goethestraße und die Instandsetzung von Gehwegen in der Bergstraße und Hardtbergstraße, wie auch entlang der St. Georg Straße in Gächingen übernehmen.

Mit dem zweiten Ausschreibungslos wurde die Renninger Firma Eurovia Teerbau bedacht. Zum Preis von knapp 140 000 Euro wird sie die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ohnastetten und Kohlstetten bis zur St. Johanner Markungsgrenze sanieren. Die Gesamtkosten liegen bei 255100 Euro. 2013 stehen der Gemeinde insgesamt 300 000 Euro für Straßensanierungen zur Verfügung.

Satzung Panoramastraße

St. Johann. Nach öffentlicher Auslegung und nur leichten (redaktionellen) Änderungen hat der Rat der Gemeinde St. Johann den Bebauungsplan "Panoramastraße Nord" samt den zugehörigen Bauvorschriften einstimmig als Satzung erlassen. Der Bebauungsplan ersetzt die Baulinienpläne aus dem Jahr 1960. Die Festlegungen betreffen vor allem die Gebäudehöhen. Hier sollen künftig 14,50 Meter als Höchstgrenze gelten. Die maximale Anzahl der Gebäudegeschosse soll jedoch auch weiter bei Zweien liegen.