Hauptversammlung Schachverein Dettingen – Lebhafte Hauptversammlung

Erfolgreichster Spieler ist Julian Kleih (Mitte).
Erfolgreichster Spieler ist Julian Kleih (Mitte). © Foto: Privat
Dettingen / swp 06.06.2018

Die gut besuchte Hauptversammlung des Schachvereins Dettingen war geprägt von lebhaften Diskussionen. Sportlich gesehen gab es sowohl Highlights als auch Tiefpunkte, wie bei den Berichten der Mannschaftsführer zu hören war. Das Aushängeschild des Schachvereins  – die erste Mannschaft – schloss die Saison 2017/18 mit einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse ab.

Dagegen muss die zweite Mannschaft in die Kreisliga A absteigen. Die dritte Mannschaft belegte einen sehr guten zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga A, während die neu formierte  vierte Mannschaft, ebenfalls in der Kreisliga A, einen hinteren Tabellenplatz belegte. Die Funktionäre konnten auf Grund ihrer guten Arbeit alle entlastet werden.

Herauszuheben wäre der Bericht des Kassenwarts Ulrich Röhner, der nach Jahren des finanziellen Rückgangs, bedingt durch die Beitragsanhebung,  wieder von einem ausgeglichenen Haushalt sprechen konnte, ebenso konnte Jugendvorsitzender Arnold Weible vom gut besuchten Jugendschach berichten. Er würdigte auch sehr die Arbeit der Jugendschach Trainer, die ja alle selber auch aus dem  Jugendschach hervorgegangen sind.

Die Vorstandschaft stellte sich zum großen Teil zur Wiederwahl, sodass der Schachverein sich für die nächste Periode wie folgt präsentiert: Erster Vorsitzender Roland Fritz; zweiter  Vorsitzender Manfred Notz; Schachwart Steffen Notz; Spielleiter Phillip Schmid; IT-Beauftragter Jens Beck; Jugendvorsitzender Arnold Weible; Schriftführer Alexander Tumbass; Pressewart Manfred Notz (Julian Kleih); Kassenwart Ulrich Röhner. Der wiedergewählte Erste Vorsitzende Roland Fritz konnte nun eine ganze Reihe von Mitglieder ehren, die durch Treue zum Verein oder durch sportliche Leistungen hervorgehoben werden konnten!

Punktbester Spieler der ersten Mannschaft Julian Kleih, der zweiten Mannschaft Manfred Notz, der dritten Mannschaft Ulrich Röhner, der vierten Mannschft Roland Fritz. Neuer Vereinsmeister und Gewinner des Sommerpokals wurde Sebastian Wezel, Blitzschachmeiser ist Julian Kleih. Für langjährige Treue zum Schachverein wurden geehrt: 25 Jahre Phillip Schmid, 40 Jahre Hans Dieter Urschel, 40 Jahre Günther Blank, 50 Jahre Bernhard Werner, 50 Jahre Johann Högl, 60 Jahre Fritz Müller.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel