Bad Urach Neue Ausfahrt soll entlasten

Vom Activ-Center direkt auf die B 465 an der Burgstraße: Bürgermeister Elmar Rebmann gab gestern die neue Ausfahrt für den Verkehr frei. Foto: Carola Eissler
Vom Activ-Center direkt auf die B 465 an der Burgstraße: Bürgermeister Elmar Rebmann gab gestern die neue Ausfahrt für den Verkehr frei. Foto: Carola Eissler
CAROLA EISSLER 23.05.2013
Das neue Einkaufszentrum am Seilerweg (Activ-Center) ist seit gestern an die B 465 angeschlossen. Bürgermeister Elmar Rebmann vollzog am Morgen den symbolischen Schnitt durch das Absperrband.

"Die Bedeutung dieses Anschlusses an die Bundesstraße ist enorm", sagte gestern Bürgermeister Elmar Rebmann. Das neue Einkaufszentrum am Seilerweg (Activ-Center) bietet nunmehr eine Ausfahrt auf die B 465 an der Burgstraße und zwar sowohl in Richtung Metzingen als auch in Richtung Münsingen. Dadurch soll vor allem die bislang einzige Ausfahrt vom Seilerweg auf die B 28 entlastet werden. Rund 380 000 Euro hat die Stadt für den Anschluss investiert, der zunächst ohne Ampel funktionieren soll. Sollte es Probleme geben, könnte mittels einer Ampelanlage nachgerüstet werden. Jetzt will man zunächst einmal beobachten, ob es ohne Ampel funktioniert, erklärten Andreas Streble und Giovanni Di Maria vom Tiefbauamt. Der neue Anschluss ist allerdings nur eine Ausfahrt, keine Einfahrt. Für den Umbau mussten insgesamt acht Parkplätze des Discounters Lidl in Anspruch genommen werden, um auch Sattelzügen und großen Lastwagen eine entsprechende Ausfahrt zu ermöglichen. Da die Stadt ohnehin im Besitz der Flächen ist, gab es diesbezüglich laut Rebmann jedoch keine Probleme.

Die gestern eröffnete Ausfahrt ist allerdings nur Teil eines Gesamtkonzeptes im ganzen Gebiet rund um das Activ-Center. Denn bereits am Montag soll der Umbau an der Ecke Seilerweg/Tiergarten/B 28 beginnen. Dort erhofft man sich nunmehr eine Entlastung des Verkehrs, der bislang aus dem Seilerweg in alle Richtungen drängt. Weshalb zukünftig nur noch rechts in Richtung Römerstein/Ulm abgebogen werden kann. Wer vom Einkaufszentrum in Richtung Innenstadt oder Metzingen fahren will, muss also die neue Ausfahrt über die B 465 nehmen.

Zugleich werden die Fußwege und Überwege so gestaltet, dass für Fußgänger eine direkte Anbindung von der Innenstadt an das Einkaufszentrum möglich ist. In der Mitte der B 28 wird eine drei Meter breite und barrierefreie Verkehrsinsel die Überquerung der Straße erleichtern. Die Ampel für den Verkehr an der Ecke Seilerweg/Tiergarten/B 28 wird abgebaut und 50 Meter weiter südwestlich in Richtung Kreuzung versetzt. Diese bedeutende Ampel für den Durchgangsverkehr soll zudem optimiert werden, wie es im Fachjargon heißt.

"Diese Ampel an der B 28 Ecke Tiergarten ist entscheidend für die gesamte Ortsdurchfahrt", sagt Rebmann. Eine bessere Schaltung soll den Berufsverkehr entlasten. "Auch wenn wir hier an der Ampel nur ganz wenig Spielraum für Veränderungen haben." Das gesamte Ampelkonzept soll übrigens nach der Sommerpause im Gemeinderat vorgestellt werden. Bis zum 13. Juni wird der Umbau am Seilerweg/Tiergarten fertig sein, wie Jürgen Spingler von der gleichnamigen beauftragten Baufirma sagte. Pünktlich zur Eröffnung des Rewe-Marktes. Bereits am heutigen Donnerstag, zeitgleich mit der offiziellen Übergabe der Ladenflächen, eröffnet der Drogeriemarkt Müller auf 800 Quadratmetern. Ins Activ-Center sollen zudem eine Apotheke, ein Frisör, ein Zahnarzt, ein Ergotherapeut und eine Anlageberatung einziehen.