Bad Urach Miteinander statt übereinander reden

Der Leserstammtisch der SÜDWEST PRESSE macht kommenden Dienstag Station in Bad Urach.
Der Leserstammtisch der SÜDWEST PRESSE macht kommenden Dienstag Station in Bad Urach. © Foto: Simon Wagner
Bad Urach / swp 23.06.2018

Liebe Leser, haben Sie Diskussionsbedarf, was die kommunalpolitischen Themen in Bad Urach betrifft? Wollten Sie ihren Bürgermeister schon lange einmal nach Herzenslust über seine Sicht in Sachen Stellplätze, Wohngebiete oder aber über die Zukunft der Stadt als Schulstandort ausfragen?

Möchten Sie nachhaken, was es mit dem neuen Mobilitätskonzept auf sich hat, das sich die Stadt auf die Fahnen geschrieben hat? Oder regen Sie sich schlicht darüber auf, dass in Bad Urachs Innenstadt immer häufiger Leerstände zu beklagen sind? Was hat es mit dem einst geplanten Geschäftsstraßenmanagement auf sich? Was ist aus ihm geworden? Was mit der Belebung der Altstadt?

Kurz, wenn Sie sich mit Bad Urachs Verwaltungschef Elmar Rebmann und den Redakteuren der SÜDWEST PRESSE über das politische Geschehen in der ehemaligen Residenzstadt austauschen wollen, dann sind Sie richtig bei unserem Leserstammtisch. Unsere Zeitung lädt am Dienstag, 26. Juni, um 19 Uhr ins Hotel-Restaurant Café  Buck in der Bad Uracher Ortsmitte ein (Neue Straße 5 bis 7).

Ins Gespräch kommen

Bei einen kühlen Radler oder einer prickelnden Weißweinschorle wollen wir Redakteure mit Ihnen und den Rathaus-Verantwortlichen (der Bürgermeister hat sein Kommen bereits fest zugesagt) ins Gespräch kommen. Wir wollen Ihre Standpunkte zu bekannten Themen hören – aber auch wissen, was sie sich für die Ermstalgemeinde sonst noch wünschen, welche Themen ihnen persönlich unter den Nägeln brennen, was sie in ihrem städtischen Alltag umtreibt. Die Getränke an diesem Abend gehen auf Rechnung der SÜDWEST PRESSE, Lust zum Debattieren sollten Sie aber schon selbst mitbringen.

Apropos Debatte: Wie geht es weiter mit der vom Verkehr geplagten Kurstadt, in der nicht nur sechs Albaufstiege zusammenlaufen, sondern durch die sich jeden Tag tausende Pendler ihren Weg bahnen? Welche Visionen, Ideen und Konzepte gibt es, um den Verkehrskollaps zu vermeiden?

Fragen zu diesem Thema sind beim Leserstammtisch ebenso willkommen, wie solche zum möglicherweise kommenden Millionenprojekt in Bad Urach: die Gartenschau in den Jahren 2027 oder 2029. Fragen Sie ihren Bürgermeister nach Details der Machbarkeitsstudie, oder sagen sie, was sie von diesem Projekt halten. Wir wollen wissen, wie Sie dazu stehen und auch gerne Stimmen aufnehmen, die sonst kein Gehör finden.

Der Leserstammtisch wird uns in diesem Jahr noch durch einige Kommunen unseres Verbreitungsgebietes führen. Dabei geht es einzig darum, Meinungen und Ideen einzufangen, um darauf in Artikeln näher eingehen zu können.

Austausch statt Angriffe

Ihre Tageszeitung versteht sich schließlich als Mittler zwischen Amtsträgern und kommunalpolitisch Interessierten. Unseren Lesern wollen wir zudem die Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtern. Was der Leserstammtisch aber gewiss nicht sein soll: Ein Ort, um unsachliche Kritik loszuwerden.

Der Stammtisch sollte zwar informativ und durchaus auch unterhaltend sein, er will jedoch keineswegs Konflikte schüren und eine Plattform für persönliche Angriffe bieten. Der Anspruch der  SÜDWEST PRESSE ist es vielmehr, den Austausch zwischen Bürgern, kommunalpolitisch Verantwortlichen und Redakteuren zu fördern.

Wer also Interesse an einem gepflegten Meinungsaustausch bei einem kühlen oder warmen Getränk hat, ist am 26. Juni willkommen in Bad Urach.

Leserstammtisch der SÜDWEST PRESSE

Die SÜDWEST PRESSE lädt zu Leserstammtischen im Verbreitungsgebiet dieser Zeitung ein. Im Mittelpunkt steht der Austausch zwischen unseren Lesern, Rathaus-Verantwortlichen und den Redakteuren.

Die dritte Station des Leserstammtischs ist nun Bad Urach, und zwar am Dienstag, 26. Juni, ab 19 Uhr, im Hotel-Restaurant Café Buck in der Neue Straße 5 bis 7. Die Getränke des Abends gehen auf die Rechnung dieser Zeitung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel