Dettingen Mehr Wohnungen für Mieter, doppelte Bilanz

Wurden Ende 2016 fertiggestellt und sind gefragt: Die neuen Wohneinheiten in einem weiteren Mehrfamilienhaus der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) in der Kappishäuser Straße in Dettingen.
Wurden Ende 2016 fertiggestellt und sind gefragt: Die neuen Wohneinheiten in einem weiteren Mehrfamilienhaus der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) in der Kappishäuser Straße in Dettingen. © Foto: Thomas Kiehl 
Dettingen / ch 11.01.2018

Die Nachfrage macht’s nötig: Mittlerweile zählt die Kommunale Wohnungsbau Gesellschaft (KWG) zu den größeren Anbietern für Immobilien in Dettingen. Mehr als 50 Wohneinheiten für Mieter stellt die Gesellschaft nun zur Verfügung. Das sagt Geschäftsführer Peter Bily, der kürzlich eine Bilanz der abgelaufenen Geschäftsjahre gezogen hat.

Die Zeichen stehen laut Peter Bily weiter auf Wachstum, was sich vor allem an der Zahl der verfügbaren Wohnungen ablesen lässt. Noch 2011 verwaltete die KWG gerade 35 eigene Immobilien. Innerhalb der vergangenen sechs Jahre legte das Unternehmen dann um gut ein Drittel zu. Der Geschäftsführer sieht das als Chance, den Wohnungsmarkt in Dettingen gerade bei unteren Mietpreisen etwas zu entspannen.

Auch im Jahr 2017 sind wieder etliche Mieter in Räume gezogen, die die KWG gebaut hat. Dazu gehört vor allem das neue, noch Ende 2016 fertiggestellte Mehrfamilienhaus in der Kappishäuser Straße in Dettingen. Dort sind auf einem gemeindeeigenen Gründstück drei Zweizimmerwohnungen (eine ist barrierefrei und behindertengerecht ausgebaut) entstanden. Außerdem beherbergt das Gebäude in Holzbauweise zwei größere Wohnungen mit jeweils drei Zimmern.

Wie üblich standen auf der Liste des KWG-Chefs bereits vor der Fertigstellung des Hauses viele Interessenten. Auf dem Wohnungsmarkt in Dettingen geht es nach wie vor eng her. Gefragt bleiben gerade Angebote jenseits des gehobenen Segments, wie sie die KWG schafft.

Zu den jüngsten Projekten der GmbH gehören auch Wohnungen im Gebäudekomplex „Sorglos wohnen“ am Bahnhof und das Mehrfamilienhaus in der Hülbener Straße. Investiert hat die KWG in den abgelaufenen Geschäftsjahren zudem in Sanierungen an den bestehenden Gebäuden, wie Geschäftsführer Peter Bily sagte.

Er stellte dem Gemeinderat kürzlich den Beteiligungsbericht vor. Die stetig steigende Anzahl an Wohneinheiten findet sich auch in der Bilanzsumme der Gesellschaft wieder. Die Summe ist innerhalb weniger Jahre auf mehr als vier Millionen Euro angewachsen und habe sich mehr als verdoppelt.

4

Bei vier Millionen Euro liegt die Bilanzsumme der Kommunalen Wohnungsbau Gesellschaft in Dettingen. Laut Geschäftsführer Peter Bily hat sie sich jüngst mehr als verdoppelt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel