Lesenächte Lesenächte die Zweite

Bad Urach / swp 03.07.2018

Nach dem gestrigen Auftakt der Lesenächte im Hof des Uracher Stifts, geht das besondere Literaturfest heute Abend in die zweite Runde. Auf dem Podium Platz nehmen wird unter anderem Rose Saur. Sie lebt in Reutlingen und arbeitet als Sozialpädagogin in Bad Urach im Unterstützungszentrum der Bruderhausdiakonie. Hier begleitet sie Menschen im Alltag mit Assistenzbedarf. Sie ist vielseitig interessiert an Kunst, Literatur, Musik und Reisen und gerne wandernd und pilgernd in der Natur unterwegs. Sie engagiert sich außerdem in einer kleinen Bibliothek mit dem Schwerpunkt „Eine Welt“ und so gehören Bücher wie selbstverständlich zu ihrem Leben.

Auch Frohmut Hofmann lebt in Bad Urach und hat sich einen Text ausgesucht, der unter das diesjährige Motto der Lesenächte passt: „Begegnungen“. Schon als Schülerin galt ihre Vorliebe der Lyrik, später im Studium kamen dann die Schriftsteller vornehmlich des Expressionismus hinzu. Aufgrund zahlreicher Reisen in den arabischen Raum entdeckte sie die dortige Literatur für sich. In der Türkei stieß sie auf den Sufismus, dem ihr Interesse bis heute gilt. Aber noch mehr liegt ihr die christliche Mystik am Herzen. Ihre Hobbys sind – natürlich – Lesen, Herstellen von Bildkollagen mit und ohne Text, freier Tanz, Tangomusik und Architektur.

Die Lesenächte beginnen heute wieder um 20 Uhr. Die beiden Lesungen dauern etwa 30 Minuten. In der Pause dazwischen, können sich Gäste mit kühlen Getränken und kleinen Leckereien stärken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel