Bad Urach Kreuzchor in der Amanduskirche

Bad Urach / SWP 09.11.2013

Nach mehrjähriger Pause kommt der Dresdner Kreuzchor wieder nach Bad Urach. Er gibt am 6. Dezember, 20 Uhr, in der Stiftskirche St. Amandus ein Konzert. Die Geschichte dieses international renommierten Knabenchors umfasst weit über sieben Jahrhunderte. Gegründet als Lateinschule an der "capella sanctae crucis", der heutigen Kreuzkirche, hat sich mit ihm die mittelalterliche Tradition liturgischer Knabengesänge bis in die Gegenwart erhalten. Als älteste und auch heute von der Stadt Dresden getragene künstlerische Institution ist der Chor ein unverzichtbarer Teil ihrer Identität. Auf dem Bad Uracher Konzertprogramm stehen Werke aus drei Jahrhunderten zur Advents- und Weihnachtszeit von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Hermann Schein, Max Reger, Andreas Hammerschmidt, Michael Praetorius und anderen. Dieses Konzert ist eine gemeinsame Veranstaltung der Kulturmomente Bad Urach und des Kantorats der Stiftskirche St. Amandus zu Bad Urach. Karten im Vorverkauf gibt es im Kulturreferat, Hermann-Prey-Platz 1, Telefon: (0 71 25) 9 46 06 oder per E-Mail: Braun.thomas@bad-urach.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel