Hengen Kobolde der Nacht

Hengen / SWP 21.03.2013

Fast alle einheimischen Eulen sind Vögel der Nacht, weshalb vielen Menschen ihre Lebensweise verborgen bleibt. Körperbau und Verhalten unterscheiden sich von Tagvögeln. Markus Türk aus Neufra beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren mit dem Raufußkauz, der drittkleinsten einheimischen Eule und trifft entsprechende Schutzmaßnahmen in Absprache mit Behörden und der Forstverwaltung. Er baut spezielle Nistkästen, betreut mit einem Helfer insgesamt 50 Stück davon, reinigt sie und dokumentiert die Eulenbestände des Raufußkauzes und die Bruterfolge. In einem Bildvortrag wird er den Kauz, dessen Lebensräume sowie praktische Schutzmaßnahmen und Ergebnisse vorstellen. Der Bildvortrag "Raufußkauz - Kobold der Nacht" ist am Freitag, 22. März, im Gasthaus "Krone" in Hengen um 19.30 Uhr statt. Der Bund Naturschutz Alb-Neckar lädt ein, der Eintritt ist frei.