Bad Urach Kleintierzüchter stellen 220 Tiere aus

Stolze Besitzer schöner Tiere: Leonie mit einem Zwergwidder blau, Tobias mit einem Weißgrannen schwarz und Emil Hölz mit einem Schwarzgrannen weiß. Foto: Thomas Kiehl
Stolze Besitzer schöner Tiere: Leonie mit einem Zwergwidder blau, Tobias mit einem Weißgrannen schwarz und Emil Hölz mit einem Schwarzgrannen weiß. Foto: Thomas Kiehl
KIRSTEN OECHSNER 05.11.2012
Die Bad Uracher Kleintierzüchter freuen sich über die guten Bewertungen, die ihre Tiere von den Preisrichtern erhalten haben. Zufrieden sind sie auch mit dem Besuch ihrer Ausstellung in der Festhalle.

Das ganze Jahr über kümmert sich Emil Hölz intensiv um seine Tiere, ein Ziel hat er dabei vor Augen: Eine gute Platzierung bei der Lokalschau und später bei den Kreismeisterschaften. "Ich möchte dort einen Titel holen", sagt das Vorstandsmitglied der Kleintierzüchter. "Das ist doch der Reiz." Bereits in zwei Wochen tritt er mit vier weiteren Mitgliedern des Vereins in Sondelfingen bei den Kreismeisterschaften für Geglügel an, am ersten Dezemberwochenende ist Emil Hölz wie zwei weitere Mitzüchter in Rommelsbach mit Kaninchen präsent.

Die Tiere der Bad Uracher Züchter kamen während der Lokalschau in der Festhalle bei den Preisrichtern gut an, bei den Besuchern der Lokalschau erst recht: Die Ausstellung im Keller der Festhalle ist gerade bei Familien mit kleinen Kindern beliebt, aber auch die etwas größeren waren begeistert von Kuschel-Kaninchen, extravaganten Hühnern, Tauben in verschiedenen Farben und lautstarken Gänsen.

Gerade bei vielen Kindern kam der Wunsch nach eigenen Tieren auf, die Züchter wiesen sie allerdings gleich auf die große Verantwortung hin, die damit verbunden ist. Auch die erwachsenen Besucher zeigten sich interessiert am Hobby der Kleintierzüchter und stellten viele Fragen. Der Gang entlang der Volieren begeisterte Jung und Alt, eine kleine Besucherin freute sich indessen besonders über eine Tafel Schokolade: Die hatte sie bei der Tombola gewonnen, rund 650 Preise hatten die Kleintierzüchter dafür gesammelt. Wie jedes Jahr boten sie den Gästen ein Rundum-Wohlfühl-Paket in der Festhalle, denn auch kulinarisch kamen die Besucher bei Schlachtplatte und Hausfrauen-Kuchen auf ihre Kosten.

Wenn die Züchter ihre Anlage in der Zittelstatt verlassen, bieten sie den Bad Urachern einen Kleintierzoo auf Zeit. Wichtig ist ihnen vor allem auch die Bewertung, die die Preisrichter ihren Tieren geben sowie das Ergebnis der Vereinsmeisterschaften. Eckhard Fietkau holte sich den Titel bei den Kaninchen. Manfred Fietkau wurde zweiter, Manfred Siegel erreichte Rang drei. Den Titel bei der Jugend holte sich Tobias Waimer, der mit seinen Kaninchen auch den Jugendlandesverbandsehrenpreis erhielt.

Manfred Fietkau ist Vereinsmeister beim Geflügel. Manfred Siegel wurde zweiter, gefolgt von der Züchtergemeinschaft Mock. Werner Roth erreichte bei den Tauben die beiden ersten Plätze. Rang drei erreichte Roland Friedrich.

Mit Landesverbandsehrenpreisen wurden ausgezeichnet: Emil Hölz, Manfred Siegel und Eckhard Fietkau für Kaninchen sowie Roland Friedrich, die Züchtergemeinschaft Mock, Manfred Fietkau und Werner Roth. Gesamtsieger der Lokalschau ist Manfred Siegel (1443 Punkte), gefolgt von Eckhard Fietkau (1440 Punkte) und Manfred Fietkau (1438,5 Punkte).