St. Johann Kerzen, Schmuck und Lichterbögen beim St. Johanner Advent

Während des St. Johanner Advents gibt es auch musikalische Darbietungen. Foto: Archiv/Kirsten Oechsner
Während des St. Johanner Advents gibt es auch musikalische Darbietungen. Foto: Archiv/Kirsten Oechsner
St. Johann / REGINE LOTTERER 21.11.2013
Zu Beginn der Weihnachtszeit präsentieren sich in Würtingen wieder Hobbykünstler und Kunsthandwerker: Beim traditionellen St. Johanner Advent erwarten die Gäste dieses Jahr auch einige Neuerungen.

Auch im 20. Jahr seines Bestehens bietet der St. Johanner Advent Anregungen und Geschenkideen für all jene, die sich aufs Christfest vorbereiten möchten. 25 Aussteller sind am Samstag, 30. November, und am Sonntag, 1. Dezember, in der Würtinger Gemeindehalle zu finden und zeigen, was ihnen zum Thema Weihnachten eingefallen ist. Zu sehen und zu kaufen gibt es unter anderem adventliche Floristik, Kerzen, Gebäck, Grußkarten, Schmuck, Bilder, Stofftaschen und Keramik.

Darüber hinaus dürfen sich die Besucher an einer Krippenausstellung erfreuen. Ebenso besteht die Gelegenheit, verschiedenen Handwerkern während der beiden Ausstellungstage über die Schulter zu schauen. Vor Ort ist beispielsweise ein Drechsler aktiv, auch ein Krippenbauer bietet den Besuchern die Chance, von seinem Fachwissen zu profitieren.

Daneben können sich die Besucher am Schaugießen von Kerzen erfreuen oder zusehen, wie Lichtbögen unter der Hand eines Meisters entstehen. Für die kleinen Gäste bietet das Organisationsteam die Möglichkeit, ihr Talent beim Malen und Basteln zu erproben.

Wer sich nach erfolgreichem Einkauf stärken möchte, kann im Ausstellungscafé in der Gemeindehalle Einkehr halten, wo unter anderem selbst gebackene Kuchen, warme und kalte Getränke sowie kleinere Speisen serviert werden. Für die musikalische Umrahmung der adventlichen Schau zeichnen an beiden Tagen große und kleine Musiker aus St. Johann verantwortlich.

Erstmals hat ein Team aus den Reihen der Aussteller den St. Johanner Advent organisiert, nachdem Initiator Christian Harter sein Amt im vergangenen Jahr abgegeben hat. Gemeinsam haben sie das bewährte Konzept in einigen Punkten verändert, um die zweitägige Ausstellung noch attraktiver zu gestalten. Dazu gehört auch ein ganz spezielles Empfangskomitee: Vor der Würtinger Gemeindehalle findet sich eine Weihnachtskrippe mit lebenden Tieren. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von 14 bis 19 Uhr, am Sonntag sind Besucher von 11 bis 17 Uhr willkommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel