Bad Urach Julischatten in der Mensa

Bad Urach / SWP 09.11.2012

Am kommenden Montag, 12. November, um 17 Uhr liest die Autorin Antje Babendererde in der Mensa des Graf-Eberhard-Gymnasiums.

Antje Babendererde wurde 1963 in Jena geboren. Seit ihrer ersten Reise ins Indianerland im Jahr 1994, schreibt sie Romane über das heutige Leben der amerikanischen Ureinwohner für Erwachsene und für Jugendliche.

Seit 1996 arbeitet sie als Schriftstellerin. Beides, das Schreiben und die amerikanischen Ureinwohner, haben sie schon während ihrer Kindheit fasziniert und 1994 hat sie sich zum ersten Mal auf die Reise zu den Indianern gemacht. Sie fand eine lebendige Welt voller Geschichten, Erinnerungen, Mythen und bitterer Erfahrungen. Seitdem sind viele Bücher entstanden und inzwischen ist die Autorin jedes Jahr einige Wochen in den USA, um mit den Indianern zu leben und mit neuen Geschichten - lustigen und traurigen - nach Hause zurückzukehren.

In ihrem neuen Roman "Julischatten" spielt Sim die Hauptrolle. Sim heißt eigentlich Simona und will um jeden Preis auffallen. Und das tut sie wie ein bunter Hund im Reservat Pine Ridge im Nordwesten der USA, mit ihren merkwürdigen Haaren, verrückten Klamotten und dem schiefen Lächeln. Doch als sie die unzertrennlichen Freunde Jimi und Lukas kennen lernt, ändert sich etwas für sie. Sim muss sich für einen der beiden Jungen entscheiden.

Die Lesung wird gemeinsam von der Stadtbücherei Schlossmühle und der Buchhandlung am Markt organisiert, weitere Informationen gibts unter Telefon: (0 71 25) 9 46 30.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel