Tourismus Groß, größer, CMT

Stuttgart / Von Matthias Jedele 13.01.2018

Auf dem Stuttgarter Messegelände tummeln sich auf 120 000 Quadratmetern vom 13. bis zum 21. Januar 2193 Aussteller aus über 100 Ländern bei der diesjährigen CMT. Ein Rekord der nicht von ungefähr kommt. Im abgelaufenen Kalenderjahr gab es weltweit noch nie so viel Reisende. Eine Steigerung von sieben Prozent konnte die globale Reisebranche 2017 verzeichnen und das trotz anhaltender Terroranschläge.

Auf dem seit langem ausgebuchten Messegelände finden die Besucher täglich von 10 bis 18 Uhr alles für ihren nächsten Traumurlaub. Dabei können sie sich bei internationaler Folklore und kulinarischen Köstlichkeiten auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen. Wenn einem etwas besonders gut gefällt, kann die Traumreise auch direkt vor Ort gebucht werden. Viele Anbieter locken daher mit Schnäppchen und unterhaltsamen Shows.

Als Partnerländer fungieren in diesem Jahr Ungarn und Panama sowie die Partnerregion für den Camping- und Caravaning-Teil, das norditalienische Trentino.

An der generellen Konzeption der Urlaubsmesse wird auch am 50. Jubiläum festgehalten. Das Dach der CMT wird traditionell von seinen Säulen „Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern“ am ersten Wochenende sowie „Golf- und Wellness-Reisen“ und „Kreuzfahrt- und Schiffsreisen“ am zweiten Wochenende unterstützt.

Neu im Programm ist im Zuge der Fahrrad- und Erlebnis-Reisen der Bereich „Thermik“. Hierunter fallen die Aktivurlaubsformen wie Drachenfliegen, Lenkdrachen-Surfen und Paragliding.

Auch die Freunde des Caravaning kommen voll auf ihre Kosten. Rund 1000 Reisemobile, Caravans sowie Freizeitfahrzeuge können intensiv begutachtet und bei gefallen auch gleich gebucht oder gekauft werden.

App als Reiseführer

Wie groß der Stellenwert auch für die regionalen Vertreter ist, verdeutlicht Wolfgang Schütz, Geschäftsführer Mythos Schwäbische Alb: „Die CMT ist für uns die wichtigste Messe überhaupt. Nicht nur, weil wir hier eine Region mit einer enormen Kaufkraft vertreten, sondern auch wegen der geographischen Lage. Hier in Stuttgart müssen wir niemandem erklären wo die Alb liegt, sondern eher darauf aufmerksam machen, was es an Neuigkeiten gibt.“

Stolz präsentiert Schütz seine neueste Entwicklung. Seit Weihnachten kann man sich im App- und Android-Store ein Stück Schwäbische Alb auf sein Smartphone holen. „Die neue Mythos Schwäbische Alb App steht einem bei jeder Art von Outdoor-Abenteuer mit praktischen Anwendungen zur Seite. Egal ob  Tourenvorschläge, Ausflugsziele oder eine topografische exakte Karte, die  App dient als digitaler Reiseführer für die Mittlere Schwäbische Alb“, sagt Schütz und verweist auf die sehr kurzen Ladezeiten und auf eine optimale Darstellung auch auf Tablets. Besonders freut ihn, dass man in der Firma „Outdooractive“ aus Immenstadt im Allgäu eine Firma gefunden hat, die ihr technisches Know-how bei der Entwicklung der App mit einbringen konnte.

Das Team, das Wolfgang Schütz auf der CMT unterstützt, umfasst insgesamt 16 Personen. „Mitarbeiter unserer Mitgliedskommunen unterstützen uns und absolvierten dafür extra eine Messe-Schulung“, zeigt sich Schütz dankbar für die Hilfe.

Schüler- und Karrieretag auf der CMT

Am 17. Januar findet auf der CMT ein Schüler- und Karrieretag statt. Spielerisch können hier die Schüler Baden-Württemberg entdecken. Dabei müssen sie Aufgaben, in einer Art Wissensrallye, rund um ihr Bundesland lösen. Neben tollen Preisen tun die Rallyeteilnehmer dann auch noch etwas für einen guten Zweck. Die CMT-Aussteller spenden pro Schüler einen großzügigen Betrag, welcher der Kinderhilfsaktion „Herzenssache“ zugute kommt. Der Eintritt für Lehrer mit ihrer Schulklasse ist am CMT-Schultag frei. Infos erhält man hierzu unter www.cmt-messe.de/schultag.

Ergänzend haben Schulabgänger, Berufsschüler, Auszubildende, Studenten und Fachkräfte mit Schwerpunkt Tourismus die Möglichkeit, am selben Tag ab 11 Uhr am CMT-Karrieretag teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, mit Unternehmen sowie Vertretern von verschiedenen Hochschul-Fakultäten zu sprechen und sich entsprechend zu informieren.

Die Eintrittspreise beginnen ermäßigt bei 12 Euro. Erwachsene bezahlen 15 Euro und das Familienticket gibt es für 32 Euro. Wer alles entdecken möchte, für den gibt es das günstige Zwei-Tages-Ticket für 20 Euro. In allen Eintrittspreisen sind Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der VVS inbegriffen.

Für alle Camper gibt es während der CMT einen neuen, kostenlosen Shuttle-Service, der diese von der Wache am Tor 1 zum S-Bahnhof Echterdingen hin- und wieder zurückbringt. mj

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel