Riederich Einmal streicheln bitte: 330 Hasen, Hennen, Tauben

Die erfolgreichen Züchter mit ihren Kleintieren. Die Austellung in Riederich lockte viele hundert Besucher in Gutenberghalle.
Die erfolgreichen Züchter mit ihren Kleintieren. Die Austellung in Riederich lockte viele hundert Besucher in Gutenberghalle. © Foto: Mara Sander
Riederich / Von Mara Sander 09.01.2018

Der Kleintierzüchterverein Riederich und der Kleintierzuchtverein Neckartenzlingen haben wieder gemeinsame Sache gemacht.  Und damit lagen die beiden Vereine genau richtig.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit waren 330 Kleintiere bei der Lokalschau am Wochenende in der Riedericher Gutenberghalle. Zu sehen waren 20 Kaninchenrassen, elf Hühnerrassen und zehn Taubenrassen. Daneben wurden auf der Bühne einige Prachtexemplare des Vereins „Rassekatzen Stuttgart“ präsentiert. Das Hauptinteresse galt allerdings den Kleintieren, vom den Zwergkaninchen über die „Streicherenten“ bis zu den „Danziger Hochfliegern“.

Einige Zwergkaninchen haben dabei ein neues Zuhause gefunden, denn insbesondere einige Kinder waren extra gekommen, um sich hier ein kleines Haustier auszusuchen. Sie wissen um die Herkunft vom qualifizierten Züchter. „Am besten zwei Tiere, aber nicht einzeln halten“, empfahl Züchterin Jasmin Stiefel, die allerdings das Gegenteil der von Zwergkaninchen mit ihren „Deutschen Riesen“ präsentierte. „Ich durfte als Kind nur wählen zwischen Kaninchen und Schildkröte als Haustier“, erklärt sie ihre Vorliebe für kleine und vor allem große Kaninchen. Die 23-Jährige ist als neues Mitglied ein Glücksfall für den Riedericher Kleintierzüchterverein, denn „junge Züchter gibt es auch bei uns eher selten, meistens kommen sie aus den eigenen Züchterfamilien“, so Frieder Mayer vom Vorstandsteam. Über weitere neue Mitglieder würde der Verein sich natürlich freuen. er hat noch einen Platz frei in der Vereinsanlage.

Mayer hob außerdem die gute Zusammenarbeit mit dem Kleintierzuchtverein Neckartenzlingen hervor, „ohne die wir keine so große Lokalschau durchführen könnten“. Jeder für sich könnte nur eine kleine Schau mit entsprechend weniger Tieren und Personal für die Bewirtung organisieren.

So waren Mitglieder beider Vereine im Einsatz, denn am Sonntagmittag war die Halle nahezu vollbesetzt und auch in der übrigen Zeit gut besucht.

Die Tombola und der Musikverein Riederich waren, neben den Tieren und gutem Essen, weitere Gründe für einen Spaziergang in die Halle. „Das gehört dazu, dass man örtliche Vereine unterstützt, zu deren Veranstaltungen geht und immer wieder nette Leute trifft“, nannten mehrere Besucher ein wichtiges Motiv für den Sonntagsspaziergang mit tierisch gutem Ziel.

Doppelausstellung: Die Vereinsmeister

Vereinsmeister in Riederich in der Sparte Kaninchen wurden Thomas Luik, Riederich, mit „Alaska“ und Elly Holde aus Neckartenzlingen, mit ihren Fuchskaninchen.

In der Sparte Geflügel siegten Karl Euchner, Riederich, mit „Deutsche Zwerg Langshan“, und Anna und Franco Giobbe, Neckartenzlingen, mit ihren „Australcorps“.

Vereinsmeister bei den Tauben sind Joachim Fuhrer, Riederich, mit „Deutsche Tümmler“ und Zuchtgemeinschaft Mayer, Neckartenzlingen, mit den „Kölner Tümmlern“.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel