Riederich Ein Hit mit Hallelujah und Alphörnern

Die Blaskapelle Riederich bei der Saisoneröffnung.
Die Blaskapelle Riederich bei der Saisoneröffnung. © Foto: Privat
Bad Urach / swp 16.05.2018

In diesem Jahr hat die Blaskapelle des Musikvereins Riederich die Saison am Muttertag eröffnet. Von Frühjahr bis Herbst findet jeden Sonntag ein Kurkonzert im Musikpavillon des Kurparks Bad Urach statt. Pünktlich um 10.30 Uhr erklang mit „Der Mai ist gekommen“ der erste Titel. Dirigent Walter Klaus moderierte durch das abwechslungsreiche Programm, das neben Konzertstücken und traditionellen Blasmusiktiteln besonders durch den Gesang und Alphornklänge bestach. Letztere waren bei „Berühren“ zu hören.

Walter Klaus hat mit diesem Stück wieder einmal eine besondere Kombination aus Alphorn und Blasorchester geschaffen, gespielt wurde das Solo von ihm selbst und Rainer Mayer. Der dramatische Brand der „Hindenburg“, musikalisch beschrieben von Michael Geisler, und ein Rock’n’Roll-Medley unterstrichen die Vielseitigkeit des Konzertes. Neben den Alphörnern bot die Blaskapelle aus Riederich eine weitere Besonderheit: den Gesang.

Vielseitiges Programm

Volkstümliche Stücke wie etwa die „Böhmische Liebe“ und „Warum willst Du mich nicht küssen“ wurden von Christel, Horst und Walter Klaus gesungen. Anna-Lena Hacker berührte die Besucher mit der Ballade „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Den Abschluss des Konzertes zierte der Walzer „Mama“. Zum einen war dieser der langjährigen Begleiterin des Musikvereins Elfriede Esther zum Geburtstag gewidmet und zum anderen, wie kann es am Muttertag anders sein, allen Müttern dieser Welt. Das Publikum forderte trotz des durchwachsenen Wetters nicht nur eine, sondern gleich zwei Zugaben am Ende des Konzertes.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel