Deutlicher Sieg der Löw-Elf

  / swp 27.06.2018

Puuh, das war knapp. Dank des Last-Minute-Knallers von Toni Kroos bleibt Deutschland auf der Straße in Richtung Achtelfinale – und unsere WM-Clique lag zumindest der Spur nach erstmals richtig. Alle drei Experten setzten auf einen Sieg der DFB-Elf – auf den ersten auch zahlenmäßig richtigen Tipp warten wir aber noch immer. Chancen haben unsere drei Fußballfans ja hoffentlich noch einige.

Die nächste schon heute. Kaum haben wir den Schweden-Krimi hinter uns, geht das Zittern weiter: Auch gegen Südkorea müssen Müller und Kollegen punkten. Und das klappt auch, ist unsere WM-Clique überzeugt. „Der Knoten dürfte jetzt geplatzt sein, aber einfach wird es auch heute nicht“, meint Christoph Kleih. Der Dettinger („ich war bislang immer einen Tick zu optimistisch“) stapelt toretechnisch allerdings dieses Mal nicht ganz so hoch. Er rechnet mit einem knappen 2:1 Sieg der Löw-Elf.

Für die Offensivabteilung wünscht er sich erneut Marco Reus in der Startelf. Der möge von Timo Werner bedient werden. Und auch auf Thomas Müller möchte der Holzbau-Unternehmer trotz nicht eben bestechender Form des Münchners kaum verzichten: „Der ist ein alter Hase und wichtig für die Mannschaft.“

Seinen Mitarbeitern hat Christoph Kleih übrigens freigestellt, bereits um 16 Uhr zur heutigen Fußballzeit Feierabend zu machen. Sollten die Handwerker die Arbeit vorziehen, bleibt auch der Chef im Betrieb. Im anderen Fall schaut der CVJM-Vorsitzende mit seinen Vereinskameraden im Dettinger Gemeindehaus.

Auch Petra Mayer-Bock will heute am Arbeitsplatz jubeln: Nach dem Unterricht bauen die Lehrer an der Grund- und Werkrealschule St. Johann den Beamer auf und verfolgen den Kick gemeinsam bei Grillwürsten. Die Pädagogin glaubt, dass es als Beilage reichlich Tore gibt. Sie tippt nämlich auf einen 4:1-Sieg der deutschen Fußballer. Und wie der zustande kommen könnte, weiß die Bad Uracherin auch: „Gomez hat jetzt genug geübt, der müsste treffen, dazu jeweils Timo Werner, Marco Reus und ein Kopfballtor von Mats Hummels: „Die Halswirbel funktionieren ja wieder.“

Und natürlich vertraut die Kommunalpolitikerin auch dieses mal wieder auf Jogi Löw. „Der hat sich jetzt erholt und eine Feuchtigkeitsmaske aufgelegt. Es kann weiter gehen.“

Der Glemser Fußball-Enthusiast Holger Wahl liebäugelt derweil sogar noch mit dem Gruppensieg der bundesdeutschen Kicker. „Der ist zwar aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen, wäre aber eine tolle Sache.“ Deswegen hofft auch er, dass die Nationalmannschaft etwas fürs Torverhältnis tut, und das schon möglichst früh: „Wir sollten endlich mal in Führung gehen“, wünscht sich der Fußball-Abteilungsleiter des TSV Wittlingen. Denn sollte die DFB-Elf keinem Rückstand hinterher rennen müssen, könnte sie einen klaren Sieg landen. Holger Wahls Tipp: 3:0 für den Weltmeister.

Spielen sehen möchte auch der Ermstäler Marco Reus im Angriff, im Mittelfeld setzt er auf Sebastian Rudy, sollte der wieder fit sein. Und: „Wichtig ist, dass das Team dieses Mal weniger Leichtsinnsfehler macht.“

SÜDWEST PRESSE WM-Clique: Über Müller, Messi und die Mission Finale

Die Fußball-Welt blickt für vier Wochen nach Russland. Seit 14. Juni spielen dort  die besten Fußball-Mannschaften um den Weltmeister-Titel.

Weil wir ja alle ein bisschen Bundestrainer sind, kommen stellvertretend für alle Kick-Enthusiasten während des Turniers drei SÜDWEST-PRESSE-Leser und Fußball-Experten zu Wort.

Sie tippen alle Spiele der deutschen Elf, alle wichtigen Partien, wie Auftakt und Finale, und debattieren mit uns über Viererketten, die falsche Neun und die besten Sturmspitzen.

Unserer WM-Clique gehören an: Holger Wahl, waschechter Glemser und Fußball-Abteilungsleiter des TSV Wittlingen, Petra Mayer-Bock, fußballaffine Stadträtin aus Bad Urach und zudem Mitglied im dortigen Fußballverein (FV), sowie Christoph Kleih aus Dettingen. Der Holzbau-Unternehmer ist Fußballfan und Vorsitzender des dortigen CVJM, wo die Mitglieder gemeinsam vor der Leinwand mitfiebern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel