Deutlicher Sieg der Löw-Elf

  / Christina Hölz 23.06.2018

Wie heißt es doch so schön? Nach einer satten Niederlage hilft es, aufzustehen, die Krone zu richten und weiterzumachen. Unsere Experten haben das rein stimmungstechnisch so gehalten: Nach einem kurzen Mexiko-Blues in den vergangenen Tagen sind alle drei wieder richtig optimistisch, was das Abschneiden der deutschen Nationalelf gegen Schweden angeht. Kurz, Petra Mayer Bock, Christoph Kleih und Holger Wahl tippen auf einen deutlichen Sieg der Löw-Truppe.

 Doch mit dem Krönchenrichten ist es eben so eine Sache. Klar ist auch unsere WM-Clique gespannt, wie die deutschen Kicker den Dämpfer zum Auftakt weggesteckt haben. „Vielleicht kam der Schuss vor den Bug gerade zur rechten Zeit“, mutmaßt der Glemser Holger Wahl. „Nicht umsonst sind die amtierenden Weltmeister in den vergangenen Turnieren früh ausgeschieden.“

Nun aber „wissen die Jungs, um was es geht“, glaubt der Fußballabteilungsleiter des TSV Wittlingen. Er setzt auf einen 2:0 Sieg der DFB-Elf gegen die Nordländer. Große Rochaden in der deutschen Mannschaft sind seiner Meinung nach nicht nötig. Allerdings würde Wahl Offensivmann Marco Reus in die Startelf schicken. Der könnte für den Spielwitz sorgen, den Müller und Kollegen vermissen ließen – das glaubt auch Petra Mayer-Bock: „Reus kam viel zu spät“, urteilt die Uracher Stadträtin. Ginge es nach ihr, bekäme auch Youngster Julian Brandt eine Chance, denn der Leverkusener wirbelte zuletzt mit Willen.

Özil indessen wäre für sie nicht verbindlich gesetzt. Und sonst? Empfiehlt die Fußballfachfrau dem Koffeinfanatiker Joachim Löw ein, zwei Tässchen Espresso mehr . „Damit er wache Entscheidungen trifft.“ Ihr Tipp: 2:0 für den Weltmeister.

Zu optimistisch sei die Clique in der letzten Runde zu Werke gegangen, urteilt Christoph Kleih, der das Spiel mit Freunden verfolgt. Alle drei Experten lagen falsch – dennoch glaubt auch der Dettinger an eine Trotzreaktion: „Wir gewinnen mit 4:1.“

SÜDWEST PRESSE WM-Clique: Über Müller, Messi und die Mission Finale

Weil wir ja alle ein bisschen Bundestrainer sind, kommen stellvertretend für alle Kick-Enthusiasten während der Weltmeisterschaft drei SÜDWEST PRESSE-Leser und Fußball-Experten zu Wort.

Unserer WM-Clique gehören an: Holger Wahl, waschechter Glemser und Fußball-Abteilungsleiter des TSV Wittlingen, Petra Mayer-Bock, fußballaffine Gemeinderätin aus Bad Urach und zudem Mitglied im dortigen Fußballverein (FV), sowie Christoph Kleih aus Dettingen. Der Holzbau-Unternehmer ist Fußballfan und Vorsitzender des  CVJM, wo die Mitglieder gemeinsam mitfiebern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel