Sirchingen Buchen werden gefällt

Sirchingen / SWP 15.02.2013

Auf Grund starken Befalls durch den Brandkrustenpilz müssen die zwei als Naturdenkmal ausgewiesenen Buchen am Sportplatz gefällt werden, wie ein Gutachten festgestellt hat. An der nördlichen Buche ist als Folge des Pilzbefalls bereits ein Starkast ausgebrochen. An der südlichen Buche finden sich zahlreiche Fruchtkörper des Brandkrustenpilzes. Beide Bäume zeigen deutliche Zersetzungsanzeichen durch den Pilz. Mit Hilfe mehrerer Bohrwiderstandsmessungen ins Holz konnte die fortschreitende Zersetzung der beiden Bäume nachgewiesen werden. Tritt der Brandkrustenpilz so deutlich am Baum auf, ist massive Holzzersetzung im Stamm- und Wurzelbereich zu befürchten. Das Gutachten kommt zu dem Schluss, dass die beiden Bäume als nicht mehr verkehrssicher einzustufen sind. Der Zufahrtsweg sowie der Sportplatz sind stark frequentiert, es besteht für den Verkehr eine hohe Sicherheitserwartung. Eine Befreiung von der Naturdenkmalverordnung des Landratsamts Reutlingen wurde durch die Untere Naturschutzbehörde erteilt. Die Fällarbeiten werden bei geeigneter Witterung im Laufe des Februars von der Stadtgärtnerei durchgeführt.

Die Stämme der Buchen verbleiben an geeigneter Stelle vor Ort. Dies ermöglicht Insekten, die die Stämme besiedelt haben, in geeignete andere Lebensräume umzusiedeln. Das Astholz wird nach Abschluss der Fällarbeiten meistbietend versteigert.