Dettingen Arbeiterlied, barocke Klänge und Chansons

Drei kleine aber feine Chöre bieten im Zillenhart-Saal einen besonderen Konzertabend.
Drei kleine aber feine Chöre bieten im Zillenhart-Saal einen besonderen Konzertabend. © Foto: Privat
Dettingen / swp 08.10.2018

Der Förderverein des Liederkranzes Dettingen präsentiert wieder „Das besondere Konzert“. Dieses Jahr findet es am Samstag, 20. Oktober, im Zillenhart-Saal statt.

Beim Konzert, zu dem „kleine aber feine Chöre“ geladen sind, stellen sich die Chöre „Lacuna“ aus Lichtenstein und der Frauenchor „TonArt“ aus Hülben neben den lokalen Chor „Vocal Affair“ auf die Bühne. Der Abend steht ganz im Zeichen von Reiner Hiby, der derzeit alle Chöre dirigiert.

Der Chor „Lacuna“ füllt seit 2006 die „Lücke“ nach dem Jugendchor und vor dem Frauen- und Männerchor, die es in Lichtenstein gibt. Die herausgewachsenen Mitglieder treffen sich in unregelmäßigen Abständen, da die meisten aufgrund von Studium oder Berufswahl sich in Süddeutschland und anderen Regionen verstreut haben. Es haben sich auch Singfreudige eingefunden, die vorher nicht zum Verein gehörten. Durch die heutigen technischen Möglichkeiten, ist es einfach, sich zu organisieren und den Probenplan zu aktualisieren.

Das Repertoire überschneidet sich mit dem des Jugendchores, aber auch mit dem des Frauen- und Männerchores in Lichtenstein. Ihre Stärken liegen dabei ganz klar im Pop-, Rock-, Jazz-Bereich. Im Repertoire befinden sich darum Klassiker der jüngeren Musikgeschichte wie Stücke von Queen, Johnny Cash und Abba, aber auch Musical-Melodien.

Die Wurzeln der „TonArt“ reichen bis in das Jahr 2000 zurück. Aus dem gemischten Chor heraus fanden sich vier Frauen, die noch anderes Liedgut gemeinsam vortragen wollten, und formierten sich als ursprünglich kleines Chörle unter der Leitung von Marga Wörner, die den Frauenchor bis 2008 leitete.

Nach sechs erfolgreichen Jahren als „TonArt“ unter der Leitung von Cordelia Böhm übernahm im Sommer 2014 Reiner Hiby die „TonArt“. Das Repertoire wurde erweitert, und das Liedgut für Frauenchöre weiter entwickelt. Im Austausch mit anderen Chören, Gesangstraditionen und Musikgenres wachsen sie als Chor. Das stellt einerseits eine stimmliche Herausforderung für sie dar, andererseits sind die Sängerinnen neugierig und freuen sich über jede musikalische Neuentdeckung.

15 Frauen geben heute dem Chor ihre Stimme. Das Besondere an diesem Chor ist der Klang und die Gemeinschaft. Das Repertoire des Chors ist vielfältig, Kontraste gehören zum Programm. Von Barockliedern zu coolem Swing, vom schwedischen Liebeslied zum deutschen Volkslied, von Rocksong zum jiddischen Widerstandslied, vom Chanson zum Pop, vom französischen Arbeiterlied zu modernen Komponisten. Mal fröhlich mal besinnlich, englisch oder deutsch, so oder auch mal ganz anders präsentiert sich die „TonArt“.

Die 29 Sänger von Vocal Affair, von denen einige fast schon 30 Jahre miteinander singen, präsentieren wieder einiges aus ihrem Crossover Repertoire. Ein gemeinsames Stück wird die Veranstaltung abschließen.

Für alle Liebhaber des Chorgesangs ist dieser Abend ein absolutes Muss, innerhalb des kulturellen Angebots in Dettingen, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Einlass ist um 19.15 Uhr, Beginn des Konzerts um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel