Ehestetten Urlaubsflair am Backhaus

Ehestetter Backhaushockete: Die Frauen im Backhaus sorgten laufend für frische Backwaren und Schönbergmusikanten für gute Stimmung. Fotos: Maria Bloching
Ehestetter Backhaushockete: Die Frauen im Backhaus sorgten laufend für frische Backwaren und Schönbergmusikanten für gute Stimmung. Fotos: Maria Bloching
MARIA BLOCHING 06.08.2012
Vom mediterranen Flair angezogen, genossen zahlreiche Besucher am Wochenende die Ehestetter Backhaushockete. Das Wetter spielte perfekt mit.

Schon am frühen Samstagabend waren fast alle Plätze im Freien rund ums Backhaus in der Dorfmitte belegt, die angenehmen Temperaturen sorgten dafür, dass die Besucher sich lieber unter den großen, bunt beleuchteten Schirmen niederließen und die laue Sommernacht in vollen Zügen genossen. Zu einem leckeren Cocktail oder einem frisch gezapften Weizenbier schmeckten die frisch gebackenen Wäs-Variationen aus dem Backhaus besonders gut und auch der Zwiebelkuchen fand reißenden Absatz. Bereits zum 34. Mal ist es der Ehestetter Vereinsgemeinschaft gelungen, ihrer Hockete einen ganz speziellen Stempel aufzudrücken. Insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit verbreiteten die festlichen Lichter eine regelrechte Urlaubsstimmung unter den hunderten Besuchern, die bestens gelaunt die gebotene Gemütlichkeit genossen, sich miteinander unterhielten und zur zünftigen Blasmusik der Schönbergmusikanten klatschten und schunkelten. Auch am gestrigen Sonntag durften sich die Veranstalter über eine hervorragende Besucherbilanz freuen.

Im Mittelpunkt standen nicht nur die Köstlichkeiten aus dem Backhaus, sondern auch die regionalen kulinarischen Leckereien, auf die in Ehestetten besonderen Wert gelegt wird. Radfahrer und Wanderer hatten ihre Tour so geplant, dass die Backhaushockete auf dem Weg lag, hier konnten sie sich stärken und in gemütlicher Runde eine Rast einlegen.