Riedlingen Treffen von Kunst und Musik

Ausstellungseröffnung "Augenweiden" (von links): Ricki Scopes, Kirsten Lehner-Germann, Aye Treiber und Sabine Ostertag. Foto: Waltraud Wolf
Ausstellungseröffnung "Augenweiden" (von links): Ricki Scopes, Kirsten Lehner-Germann, Aye Treiber und Sabine Ostertag. Foto: Waltraud Wolf
UD 23.05.2012

"Augenweiden" nennt Ricki Scopes die Ausstellung in ihrer Galerie am Weibermarkt in Riedlingen. Neben eigenen Landschaftsbildern, einer Ansicht von Riedlingen, Aktmalerei, aber auch Tuschezeichnungen zeigt sie interessante Skulpturen aus Treibholz und Aktbilder oder Porträts von Kirsten Lehner-Germann aus der Schweiz zeigt sowie Öl- und Acryl-Bilder - vorwiegend mit Motiven aus der Provence - von Aye Treiber aus Riedlingen und farbenfreudige naive Lebensszenen von Sabine Ostertag. Eines davon hat Sabine Ostertag ihrem Mann Aye gewidmet, Zauberer, Jongleur und Maler zugleich. Er hat mehr als 35 Jahre Kunst unterrichtet. Seine Frau ist auch als Floristin kreativ und malt seit ihrem 16. Lebensjahr. Wenn Ricki Skopes in ihrer Galerie eine Vernissage veranstaltet, ist das nicht nur ein beliebter Treffpunkt für Kunstinteressierte, sondern auch ein musikalisches Erlebnis. Diesmal sorgten Reinhold Funk an der Mundharmonika, Ralf Breimayer am Cajon, Karl Winkler und Frank Barth an den Gitarren dafür, ergänzt um Gerard Joye, einen Gast aus Frankreich. Mit ihm und seiner Frau hat Ricki Scopes einst als Schlagzeugerin in einer Band gespielt, verriet sie am Rande der Vernissage.