Pfronstetten Trauungen auch außerhalb des Rathaussaals

Pfronstetten / ROT 24.10.2014

Der schönste Tag im Leben - für viele Menschen ist das zweifellos ihre Hochzeit. Von standesamtlicher Seite stehen dafür in Pfronstetten als Trauungsort nur das Sitzungszimmer im Rathaus sowie die fast nicht mehr genutzten Standesamtsräume in den Rathäusern der Ortsteile zur Verfügung. "Der Raum hier ist nicht sehr groß und eher funktional", sagte Bürgermeister Reinhold Teufel. Seit drei Jahren können auch andere Räume als Standesamtszimmer eingerichtet werden. Aus der Sicht der Verwaltung käme dafür das Pfarrhaus in Tigerfeld (die ehemalige Sommerresidenz der Zwiefalter Äbte) sowie die "Fohlenscheune" auf dem Georgenhof in Frage. Wenig überzeugt von der Idee war zunächst Karlheinz Schultes: "Brauchen wir das?". Allerdings wäre die Einrichtung für die Gemeinde mit keinen Kosten verbunden und sowohl die katholische Gemeinde Tigerfeld wie auch der Georgenhof seien nicht grundsätzlich dagegen, so Teufel. Jetzt soll, wie unter anderem von Herbert Aicher vorgeschlagen, die Gemeinde die erforderlichen Nutzungsvereinbarungen abschließen.