Sonderbuch Starke Truppe, starkes Höflesfest

Der Festplatz am Schulhaus in Sonderbuch bietet sich gut an für das Höflesfest.
Der Festplatz am Schulhaus in Sonderbuch bietet sich gut an für das Höflesfest. © Foto: Foto: Heinz Thumm
Sonderbuch / Heinz Thumm 11.07.2018

War es das gute Wetter, das hervorragende Ambiente oder waren es die attraktiven Preise beim Schätzspiel, die Frage blieb letztlich ungeklärt. Festgehalten werden muss, dass das Sonderbucher Höflesfest am Sonntag und auch am Montag beim Feierabendhoch eine überwältigende Beteiligung erfuhr.

Kleine auffallende Täfelchen mit der Aufschrift „Höflesfest 2018“ und einigen bunten Luftballons machten viele Autofahrer in der Region auf das Sonderbucher Höflesfest aufmerksam. Auf diese Weise gelangten sogar einige auswärtige Gäste nach Sonderbuch und genossen die köstlichen hausgemachten Kuchen. Rund um das Schulhaus gab es genügend Schattenplätze für alle Besucher, die etwas von der besonderen Atmosphäre schnuppern wollten.

 „Wir sind eine starke Truppe“ schrieb die Freiwillige Feuerwehr Sonderbuch auf ihre Werbung für‘s Fest. Und die 24 Feuerwehrleute waren zwei Tage lang überaus aktiv und fleißig. Geschickt hatten sie die Koch-, Back- und Bratstellen und die Getränkeausgabe im hinteren Hof des Schulhauses platziert und von dort aus eilten laufend junge Männer zum Service an die Tische.

Als am Montagabend zum Feierabendhock die Stadtkapelle Hayingen zur musikalischen Unterhaltung aufspielte waren die Tische bereits sehr gut besetzt. Mit flotten Melodien sorgten die Musikanten für gute Stimmung und freuten sich über kräftigen Beifall.

Zum Höhepunkt wurde dann die Bekanntgabe der Gewinner des Schätzspiels: Bei der Vorbereitung des Höflesfests waren 14 Feuerwehrleute auf die große Waage gestellt worden. „Schätzen sie das Gewicht der auf dem Foto abgebildeten Feuerwehrleute“ hieß es auf der Teilnehmerkarte, die gegen Abgabe von einem Euro abgegeben werden konnte. Die Schätzungen lagen weit auseinander und gingen von 800 bis 1800 Kilogramm. Das genaue Gewicht lag bei 1333 Kilogramm, in diesem Bereich lagen eine ganze Reihe von Schätzungen. Den Hauptgewinn von 30 Liter Freibier der Zwiefalter Klosterbräu durfte Katrin Krehl aus Baach entgegennehmen. Auch die nachfolgenden Gewinne bereiteten viel Freude und wurden von den Besuchern kräftig beklatscht, zum Beispiel: Geschenkkorb der Familie Bendel, Rehkeule von Sebastian Bayer, Honigvarianten von Familie Schmid, Vesperkorb von der Baacher Metzg, Eisgutschein vom Cafe Moritz.

Mit dem Erlös aus dem Höflesfest werden die Männer von der Freiwilligen Feuerwehr wieder ein Stück der Renovierung des Schulhauses finanzieren und damit die Sonderbucher Ortsmitte weiterhin attraktiv halten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel