Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO sterben jedes Jahr rund sieben Millionen Kinder unter fünf Jahren an den Folgen von Mangelernährung. Täglich, so wird geschätzt, verhungern weltweit 57 000 Menschen. Die Weltbank schätzt, dass 1,2 Milliarden Menschen in "extremer Armut" leben.

In Indien sind 200 Millionen Menschen betroffen. Ein Drittel aller Neugeborenen ist untergewichtig, fast jedes zweite Kind mangelernährt. Die Gründe sind vielfältig. Ausführlich beschrieben werden sie von Jean Ziegler. Sein empfehlenswertes Buch trägt den Titel: "Wir lassen sie verhungern, die Massenvernichtung in der Dritten Welt."