Hayingen Segelkunstflug-DM: Heute letzte Wertungsflüge

Hayingen / Von Reiner Frenz 12.07.2018

Gutes Wetter ist nicht gleich gutes Wetter: Anders als vor vier Jahren sind die Bedingungen bei den Deutschen Meisterschaften im Segelkunstflug in Hayingen heuer nicht optimal. Es regnet zwar nicht, oft scheint auch die Sonne, es ist nicht zu heiß. Eigentlich ja gute Voraussetzungen für die Segelflugakrobaten, sollte man meinen. Doch weit gefehlt: Die Wolken hängen immer wieder viel zu tief. Und wenn einer der Piloten sein Programm abspulen will, sollte sein Flugzeug von den 1200 Meter tiefer sitzenden Juroren zu sehen sein, und nicht in den Wolken verschwinden. Damit sind zwar theoretisch Kunstflüge möglich, doch eben keine wertbaren.

Somit heißt es für die Piloten, die Jurymitglieder mit Steff Hau an der Spitze sowie die Wettbewerbsleitung um Marius Fink, immer wieder sich in Geduld üben. Und das lohnt sich, konnte am Mittwoch doch tatsächlich noch die komplette vierte Wertung in der Unlimited-Klasse, in der die schwierigsten Aufgaben zu fliegen sind, realisiert werden. In der Advanced-Klasse sind es bisher drei Programme, die geflogen wurden. Damit ist in beiden Klassen schon einmal eine gültige Meisterschaftswertung erreicht, freut sich Udo Markert, Vereinsvorsitzender des LSV Hayingen und zugleich Organisationsleiter der DM.

Weniger Freude hatte er am Mittwoch nach seinem vierten Programm, das ihn aus dem guten Mittelfeld Richtung Tabellenende verfrachtete. Ähnlich wie sein Teamkollege Dennis Konieczny wählte er zu Beginn des Fluges die falsche Richtung innerhalb der Wettbewerbsbox – ein imaginärer Kubus mit einem Kilometer Kantenlänge – und bekam, da spiegelverkehrt fliegend, für alle weiteren Aufgaben die Höchststrafe von null Punkten.

In der Gesamtwertung ist Titelverteidiger Eugen Schaal mit 6680 Punkten deutlich in Front vor Moritz Kirchberg mit 6245 Punkten und Tobias Hackel mit 6048 Punkten. Bester Hayinger ist Wolfgang Kasper als Sechster mit 5617 Punkten. Markert ist 18. mit 4187 Punkten, Konieczny 21. mit 2911 Punkten. In der Advanced-Klasse führt Holger Geusen mit 3556 Punkten. Sebastian Scholz vom LSV Hayingen ist Vierter mit 3450 Punkten.

Heute werden die letzten Wertungsflüge ausgetragen. Ab 20 Uhr ist Siegerehrung mit Abschlussfeier und Musik mit Joe Vox.

Morgen kommen die Zuschauer bei der Freestyle-Challenge besonders auf ihre Kosten, die um 10 Uhr beginnt. Geflogen wird mit Rauchpatronen in den Tragflächen. Außerdem werden die Flüge mit Musik untermalt. Am Abend, ab 19 Uhr, steigt dann auf dem Fluggelände noch die zweite Hayinger Rocknight mit den Lokalmatadoren von Granny’s Nightmare und der bekannten Ulmer Coverband Rock Unlimitet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel