Riedlingen Scheiben zerschlagen

Riedlingen / swp 14.06.2017

Bereits zwischen Mitternacht und 1.30 Uhr haben Unbekannte im Rötenbachgäßle in Riedlingen die Bushaltestelle beschädigt.Hier wurden zwei Scheiben zerschlagen. 24 Stunden später, am frühen Montag, entstand nach Angaben der Polizei an einem Auto in der Mühltorstraße Schaden. An diesem schlugen Unbekannte die Heckscheibe ein. Ein Zeuge sah noch vier Jugendliche, die in Richtung Hindenburgstraße rannten. Einer von ihnen hat blonde Haare und ist stämmig und groß. Er trug ein schwarzes T-Shirt. Ein anderer trug einen schwarzen Kapuzenpullover, der Dritte einen grauen Kapuzenpullover. Der Vierte trug ein T-Shirt, wie die Polizei mitteilte.

Nach dem Quartett sucht jetzt die Polizei Riedlingen, die um Hinweise möglicher Zeugen bittet unter Telefon (0 73 71) 93 80.

Beschuss mit Softair-Waffe

Kleine Dellen und eine zersplitterte Seitenscheibe fand ein Autobesitzer am Montag in Riedlingen vor. Er hatte sein Fahrzeug in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag und Montagabend auf dem hinteren Parkplatz beim Bahnhof stehen. Beim Auto lagen zahlreiche gelbe Platikkügelchen. Vermutlich hatten Unbekannte mit einer Softair-Waffe auf den Mercedes geschossen, wie die Polizei mitteilte.

Mehrere Diebstähle

Wie die Polizei mitteilt, wurde in der Nacht zum Samstag in der Schmalzgasse ein Anhänger gestohlen. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen BC-OS 87 stand in einem Hof und war an ein Auto angehängt. Auf dem Anhänger lagen Pfosten, die die Polizei an einem anderen Tatort wiederfand: In der Donautalstraße in Daugendorf. Dort brachen Diebe am Samstag oder in der Nacht zum Sonntag ein Lager auf. Aus diesem transportierten die Unbekannten 25 Sättel ab. Dazu Zaumzeug, Sattelunterlagen, Kandaren und Steigbügel. Der Wert dieser Beute liegt bei mehreren Zehntausend Euro. Wahrscheinlich haben die Diebe die Gegenstände mit dem gestohlenen Anhänger abtransportiert. Das Polizeirevier Riedlingen sucht jetzt Zeugen, um zu klären, wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge oder den gestohlenen Anhänger gesehen hat, beziehungsweise weitere Hinweise, die zur Aufklärung der Diebstähle beitragen könnten, geben kann. Zeugen können sich melden unter Telefon (0 73 71) 93 80.

Auf der Brücke angegriffen.

Verletzt wurden vier Jugendliche am späten Samstag in Riedlingen. Gegenüber der Polizei schilderten sie, dass sie kurz vor Mitternacht die Donau über die behelfsmäßige Fußgängerbrücke in der Hindenburgstraße überquerten. Dort begegneten ihnen zwei Männer. Einer rempelte einen 19-Jährigen an. Aus einem Gespräch wurde eine Auseinandersetzung, in die sich noch weitere Personen einmischten. Im Verlauf des zunächst verbalen Streits kam es zu Tätlichkeiten. Dabei erlitten die vier jungen Männer leichte Verletzungen. Die Angreifer wiederum ergriffen noch vor dem Eintreffen  der Polizei die Flucht. Bei ihnen soll es sich um Personen mit orientalischem Aussehen gehandelt haben, heißt es im Polizeibericht. Die Polizei ermittelt jetzt, um die Angreifer festzustellen. Hinweise unter Telefon (0 73 71) 93 80.