Hohenstein Satzung fehlt noch

Hohenstein / RENE 24.05.2012

Jagdgenossenschaften sind gesetzlich verpflichtet, Satzungen aufzustellen. Dieser Verpflichtung muss auch in Hohenstein nachgekommen werden, erklärte Bürgermeister Jochen Zeller am Dienstag im Gemeinderat. In dieser Satzung soll vor allem die Verwaltung der Jagdgenossenschaft sowie die Verwendung des Reinertrags geregelt werden.

Mehr als 30 Jahre ist es her, dass in Hohenstein eine konstituierende Sitzung der Jagdgenossenschaft stattgefunden hat. Die damals getroffenen Regelungen sollen nun in die zu beschließende Satzung aufgenommen werden. Für den Erlass der Satzung ist es notwendig, eine Versammlung der Jagdgenossenschaft einzuberufen. Mitglieder der Jagdgenossenschaft sind laut Zeller alle Eigentümer der im gemeinschaftlichen Jagdbezirk gelegenen Grundstücke. Dazu zählen nicht Eigentümer eines Grundstücks in einem Eigenjagdbezirk oder solche von Grundflächen, auf denen die Jagd nicht ausgeübt werden darf.

Die Versammlung der Jagdgenossenschaft soll nun am Donnerstag, 19. Juli, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Oberstetten abgehalten werden. Versammlungsleiter wird Jochen Zeller sein. Der Gemeinderat stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu.