Hay-Fidelity Sänger absolvieren acht Auftritte

swp 25.03.2017

Die Vorsitzende Sandra Fischer gab zunächst eine kurze Übersicht über die Aktivitäten in 2016 und die Vorschau auf 2017.  Danach wurde das Wort an die Schriftführerin Gabi Ott erteilt. Sie berichtete von 45 Proben unter Dirigent Manfred Zmeck. Die eifrigsten Probenbesucher wurden mit einem Geschenk ausgezeichnet. Das waren Gerda Herb,  Gertrud Schädle, Karin Bachmann, Bernhard Haberbosch sowie Lucia Rapp und Manfred Frommherz.

 Dann ging sie auf die acht Auftritte des letzten Jahres ein. Angefangen vom Singen im Frühling des MGV Ehestetten, über das Chorfest in Stuttgart, hier war eine Abordnung von Hay-Fidelity gemeinsam mit dem Chorverband Donau-Bussen nach Stuttgart gereist und dem Auftritt beim Veitsfest. Das eigene Konzert im Haus der Lilie stand unter dem Motto „Made in Germany“. Es folgt die Begleitung  der Gedenkfeier am Kriegerdenkmal, die Heilig-Abend-Messe und zum Schluss die Narrenmesse.

Narrenmesse als Projekt

In diesem Jahr wurde die Narrenmesse wieder als Projekt ausgeschrieben. Wer Lust und Zeit hatte, konnte unverbindlich bis zur Narrenmesse mitsingen. Nach einer kurzen Vorschau auf das kommende Jahr mit einer „Hochzeitskirche“, CIS-Konzert in Uttenweiler in der Kirche, Veitsfest, Stadtfest Hayingen, Probenwochenende, eigenes Konzert am 5. November in der Kirche mit dem Motto „Frieden“, Volkstrauertag und die Heiligabend-Messe, schloss sie ihre Ausführungen.   Die Entlastung der Vorstandschaft wurde von Jürgen Haible vom Albverein vorgenommen. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

 Dirigent Manfred Zmeck konnte berichten, wie viele neue Titel 2016 einstudiert wurden und wie viele die Sänger auswendig gesungen haben. Er gab bekannt, welche Lieder er 2017 einstudieren möchte. Zum Schluss merkte er noch an, dass er das Dirigat für den Gesamtchor in Stuttgart gerne gemacht habe und dass er auch sofort wieder dabei sein werde, wenn es wieder so eine Gelegenheit geben würde.

 Danach lobte die Ehrenvorsitzende Lore Herter das harmonische Miteinander. Sie sagte, dass der Liederkranz den Chor weiterhin so gut es geht unterstützen werde, zum Beispiel beim Stadtfest. Und man freue sich dort auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem Hay-Fidelity.

 Danach gab es noch verschiedene kleine Präsente für die vielen „kleinen Helfer“. Für die Dirigenten, den Ausschuss, die Notenverwalter. Im Gegenzug erhielt Sandra Fischer ein Präsent überreicht von der zweiten Vorsitzenden Karin Bachmann mit einem Gedicht.