Erpfingen Rallye-Teams kommen

Erpfingen / SWP 14.10.2015
Im Mai nahm das Team Albstark an der Allgäu-Orient-Rallye von Oberstaufen nach Amman in Jordanien teil und unterstützte zahlreiche karitative Projekte unterwegs (wir haben berichtet).

Im Mai nahm das Team Albstark an der Allgäu-Orient-Rallye von Oberstaufen nach Amman in Jordanien teil und unterstützte zahlreiche karitative Projekte unterwegs (wir haben berichtet). Die Mitglieder des Teams (Kaddo Margenfeld, Iwan Bingula, Andy Abt, Florian Schumann, Mike Buck und Bettina Peters) kommen aus Trochtelfingen, Sonnenbühl, Gammertingen und Reutlingen.

Traditionell gibt es im Herbst ein Nachtreffen, das vom Team Albstark organisiert wird und in Sonnenbühl stattfindet. Über 150 Teilnehmer der Allgäu-Orient-Rallye haben sich bereits angemeldet. Am Samstag, 17. Oktober, werden die Teilnehmer, die aus dem ganzen Bundesgebiet kommen, vormittags die Schwäbische Alb erkunden. Abends findet dann in der Festhalle in Erpfingen ein Konzert mit der Coverband Precious Time statt, zu der Veranstaltung sind auch alle Einwohner, Fans und Gäste willkommen. Die Halle ist ab 19 Uhr geöffnet. Für die Bewirtung der Gäste ist gesorgt.

Auch hier hat sich das Team Albstark wieder dem karitativen Zweck verschrieben: Was aus dem Erlös der Veranstaltung übrig bleibt, geht an die Theodor-Schneller-Schule in Amman, Jordanien. Johann Ludwig Schneller war ein Erpfinger Sohn - vor über 100 Jahren gründete er das syrische Waisenhaus. Seine Arbeit findet heute ihre Fortsetzung in zwei Schulen im Libanon und in Jordanien, wo Kindern der Schulbesuch und anschließend auch eine Ausbildung ermöglicht wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel