Jungscharen Orangenaktion der Jungscharen

Münsingen / SWP 11.12.2016

Die Jungschar-Orangenaktion des EJW Bezirk Münsingen hat eine lange Tradition. Aus diesem Grund beteiligen sich fast alle Jungschargruppen, aber auch einige Kinderkirchgruppen und Jugendkreise an der Aktion, die im Gebiet des alten Kirchenbezirks Münsingen stattfindet. Wie auch in den vergangenen Jahren verkauften die Kinder dabei biologisch angebaute Orangen aus Spanien. So waren auch dieses Jahr die Jungschar-Kids wieder mit dem Ziel unterwegs, möglichst viele Orangen zu verkaufen und Spenden für den guten Zweck zu sammeln.

In fast allen Gemeinden zogen die Gruppen motiviert und ehrgeizig mit Bollerwagen von Haus zu Haus, informierten über das Spendenprojekt und verkauften die Orangen kiloweise. In diesem Jahr sind über sechs Tonnen Orangen verkauft worden. Der Erlös der Verkaufsaktion kommt, wie in jedem Jahr, einem Projekt des ejw-Weltdienst zugute. Der ejw–Weltdienst ist eine Organisation, die Menschen aus den armen Ländern Afrikas, Osteuropas und des Nahen Ostens mit Hilfe von Spenden-Projekten unterstützt.

Dieses Jahr hat der Jungscharausschuss des Evangelischen Jugendwerks Bad Urach-Münsingen sich für ein Projekt in Nigeria entschieden – „Ich bin nicht allein“ – Benachteiligte Kinder stärken im YMCA Chugwi. Bei diesem Projekt setzen sich in erster Linie Frauen für die Rechte der Kinder und für Binnenflüchtlinge ein oder wollen die Gesundheitslage verbessern.

Vor allem benachteiligte Kinder liegen ihnen am Herzen, also Kinder aus armen Verhältnissen oder solche, die nicht in die Schule können oder die einfach ein schweres Leben haben. Für diese Kinder sind sie da, veranstalten auch Feiern, Ausflüge oder Camps. Sie wollen den Kindern das Gefühl geben nicht allein zu sein. Anke Felder

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel