Steinhilben Nicht alle Ziele können realisiert werden Ereignisreiches Jahr beim TSV Steinhilben

Steinhilben / BARBARA UNSÖLD 21.01.2012
"Ein ereignisreiches, schwieriges aber doch erfolgreiches Jahr beim TSV Steinhilben", dieses Resümee zog der 1. Vorsitzende Horst Burkhart in seinem Jahresrückblick bei der Mitgliederversammlung.

Einige der gesteckten Ziele für das Jahr 2011 konnten aufgrund der Entwicklung bei der Verpachtung der Sportgaststätte nicht verwirklicht werden. Kurzfristig musste der Verein das Sportheim wieder in Eigenregie bewirten und ein neuer Pächter gesucht werden, der in Miran Maric gefunden wurde.

Für 2012 sind deshalb die Ziele bereits definiert und man darf gespannt sein, wie sich der Verein weiterentwickelt.

Die Berichte der Abteilungs- und Übungsleiter zeigten, dass im Verein viel bewegt wird. Die Fußballabteilung konnte wie bereits in den vergangenen Jahren von ihrer überaus erfolgreichen Jugendarbeit berichten.

2011 wurden erstmals von den Bambinis bis zur A-Jugend alle Jugendmannschaften gemeldet, zum Teil in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Trochtelfingen oder mit dem TSV Mägerkingen. Auch bei den aktiven Fußballern läuft es seit der Verpflichtung des Trainers Norbert Gerlich rund. Die erste Mannschaft ist zur Winterpause Spitzenreiter in der Tabelle.

Für die Tischtennisabteilung war die Saison 2010/11 unter anderem von sportlichen Niederschlägen gezeichnet. Die erste Herrenmannschaft stieg in die Kreisliga ab. Umso erfreulicher ist, dass nun in der neuen Saison sowohl für die erste Herrenmannschaft, als auch für die Damenmannschaft der Aufstieg in greifbarer Nähe ist. Die Tennisabteilung berichtete von einem vielseitigen Jahr 2011. Zu den Höhepunkten zählte sicherlich die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften. Gekrönt war das Jahr mit der Meisterschaft der Juniorinnen, die nach Ende der Runde souverän ohne Niederlage den ersten Tabellenplatz belegten.

Auch die Fitness- und Gymnastikgruppen sowie die Jedermänner konnten Erfreuliches berichten. Von Jung bis Alt herrscht reger Sportbetrieb und dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Angefangen bei den Kleinsten aus dem Mutter-Kind-Turnen bis hin zur "Spätlese" wird das Angebot im Verein gerne und auch von vielen Mitgliedern angenommen.

Aus dem Kassenbericht des Kassierers konnten die Anwesenden entnehmen, dass der Verein auch aus finanzieller Sicht ein gutes Jahr hatte.

Bei der jährlichen Wahl der Kassenprüfer wurden Erwin Uhland und Hans Unsöld einstimmig wieder gewählt. Der Kassierer und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Ortsvorsteher Alwin Ott bedankte sich auch im Namen der Ortschaftsverwaltung für die Aktivitäten des Vereins. Er wünschte dem TSV Steinhilben auch für das kommende Jahr 2012 viel Erfolg und gutes Gelingen. Ob Beteiligung des TSV am Ringtreffen des Narrenvereins, Teilnahme am DreamTeam-Pokal von Antenne 1, Organisation der Sportwoche, Weiterentwicklung der Homepage, Eigenbewirtung, Renovierung und Neuverpachtung des Sportheims - der TSV hat im vergangenen Jahr einiges geleistet und das Vereinsjahr zeigte einen guten Zusammenhalt unter den Mitgliedern und zwischen den einzelnen Abteilungen.