Engstingen Neuer Besucherrekord

Abschluss beim Engstinger Herbst.
Abschluss beim Engstinger Herbst. © Foto: Joachim Lenk
Engstingen / JOACHIM LENK 16.09.2015
Der "Engstinger Herbst", der jetzt drei Tage gefeiert wurde, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Publikumsmagneten in der Region.

Zum diesjährigen Fest kamen von Samstag bis Montag so viele Besucher wie noch nie, freute sich Marc Rudolf, der Vorsitzende der gastgebenden Schwäbischen Albmusikanten.

Zum Abschluss am Montag schauten noch einmal mehrere Hundert Gäste vorbei. Traditionell ist dieser Tag in erster Linie für Kinder, Hausfrauen, Rentner und Handwerker aus der Gemeinde reserviert. In Engstingen ist es Usus, dass an diesem Tag die Gemeindeverwaltung samt Bauhof, viele Firmen und Geschäfte früher Feierabend machen als sonst, da das Zelt bereits von 15 Uhr an geöffnet hat.

Zuerst musizierte die Veteranenkapelle, bevor die Schwäbischen Albmusikanten auf die Bühne kamen. Dieses Mal gab es wieder eine Tombola, mit Preisen, die die örtlichen Firmen, Handwerker und Banken gespendet hatten. Die rund 1000 Lose zu je einem Euro waren innerhalb von 90 Minuten ausverkauft. Der Erlös kommt der Jugendarbeit des Vereins zugute. Der erste Preis, ein Blumengesteck, ging an Achim Voit, der zweite und dritte Preis, ein Grillbesteck und ein Schmuckgeschenk, erhielten Otto Barann und Florian Hesse.

Zwei Dutzend fleißige Helfer des Vereins sorgten dafür, dass es den Gästen an nichts fehlte. Wie immer war der spezielle Country-Burger, ein Schnitzel-Wecken mit viel Zwiebeln, Tomaten, grünem Salat, Petersilie und Ketchup, der Renner auf dem Fest.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel