Gomadingen Mit ganzer Kraft weiterhin für die Gemeinde arbeiten

Amtsverpflichtung von Klemens Betz.
Amtsverpflichtung von Klemens Betz. © Foto: Ralf Ott
Gomadingen / Text/Foto: rot 20.06.2018

Mit einem Handschlag des stellvertretenden Bürgermeisters Michael Simmendinger (links) und im Beisein seiner beiden weiteren Stellvertreter Claudia Ostertag und Andreas Link wurde der Gomdinger Bürgermeister Klemens Betz für seine vierte Amtszeit verpflichtet. Betz war am 22. April mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen für weitere acht Jahre als Bürgermeister gewählt worden. Die Wahlprüfung ergab keine Beanstandungen und Einsprüche gingen ebenfalls nicht ein, teilte das Landratsamt mit. Betz dankte in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend für das Vertrauen und betonte, die Gemeinde sei heute besser aufgestellt als zum Start seiner dritten Amtszeit vor acht Jahren. „Aber wir müssen umfangreiche Investitionen tätigen“, so Betz. Als Beispiele nannte der Schultes den Breitbandausbau, die Sanierung des Sternberghallenbads, die Erschließung von Baugebieten, die Neugestaltung der Ortsmitte oder die Umstellung der Gemeindefinanzen auf die doppische Abrechnung. „Natürlich können wie in der Vergangenheit mit den Flüchtlingen oder dem Verkauf des Feriendorfs unvorhergesehene Aufgaben eintreten“. Er werde sich auch künftig mit aller Kraft für die Gemeinde einsetzen und hoffe auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel