Mehr Menschlichkeit

Szene aus dem Film Patch Adams. Foto: arc
Szene aus dem Film Patch Adams. Foto: arc
VAU 26.05.2012
Ein Klinikalltag ist streng organisiert. Besonders Kinder können die Sterilität als bedrohlich empfinden. Der Arzt "Patch" Adams wirkt dem entgegen.

Hunter Doherty "Patch" Adams ist Arzt, Sozialaktivist, Profi-Clown und Autor. Jedes Jahr organisiert er eine Gruppe mit Clowns aus der ganzen Welt, die nach Russland reisen, um in Kliniken für Hoffnungsschimmer zu sorgen. Bekannt geworden ist der Arzt durch den Film "Patch Adams", der auf seinem Buch "Good health is a laughter matter" basiert. In der Hauptrolle ist Robin Williams zu sehen. Er studiert Medizin, will die Kranken mit Humor und Menschlichkeit aufbauen, stößt dabei immer wieder auf heftige Gegenwehr. Trotz der Drohung, er werde aus dem Medizinstudium ausgeschlossen, bleibt er unangepasst. Sein Ziel ist es, eine Klinik aufzubauen, in der sich Arzt und Patient auf Augenhöhe begegnen. Tatsächlich hat "Patch" Adams das "Gesundheit! Institute" gegründet, das zwölf Jahre lang als kostenlose Einrichtung geführt werden konnte. Eine veränderte Form ist in Planung. Dabei soll eine traditionelle Klinik, in der auch die alternative Medizin ihren Platz hat, mit einer gesundheitsorientierten Öko-Gemeinschaft verbunden werden. Auch hier gilt: Lachen ist ansteckend und heilt. Es macht Schweres leichter, macht Kranken Mut.