Hohenstein Hohensteiner erleben den Schwarzwald

Schwarzwald-Ziel der Hohensteiner: die Hornisgrinde. Foto: Privat
Schwarzwald-Ziel der Hohensteiner: die Hornisgrinde. Foto: Privat
Hohenstein / EB 04.09.2012
"Den Schwarzwald erleben" - das war für drei Augusttage das Ziel der Mitglieder der Sportgruppe Montags-AH Hohenstein mit Partnerinnen.

Und erlebt haben sie dabei Regen und Sonnenschein, langgezogene wunderschöne Waldwege durch riesige Wälder, Aussichten bis zu den Vogesen, freundliche Menschen in herrlicher Landschaft, aber auch wundgelaufene Füße.

Von Baiersbronn-Obertal aus, dort hatten die Hohensteiner Quartier bezogen, traten sie ihre vom Übungsleiter ausgetüftelten Wanderungen an, bei denen es rauf und runter ging: Am ersten Tag zum Sankenbach-See und auf verschlungenen Wegen nach Mitteltal.

Am zweiten Tag stand neben Mummelsee, Hornisgrinde und Ruhestein auch noch eine 20-Kilometer-Wanderung auf dem Programm.

Am dritten Tag, zum Abschluss der Reise, führte dann eine Tour vom Ruhestein zum Schliffkopf und auf Umwegen, trotz Protesten einiger Fußkranker, zurück zum Ruhestein.

Die An- und Abreise erfolgte jeweils mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Älbler erfuhren so, dass man im Schwarzwald auch ohne Auto problemlos ans Ziel kommen kann.