Sonnenbühl Gregorianik in der Nebelhöhle

Der Chor Gregorianika konzertiert am 19. April in der Nebelhöhle. Foto: Privat
Der Chor Gregorianika konzertiert am 19. April in der Nebelhöhle. Foto: Privat
SWP 06.04.2013
Eine mystische Stimmung liegt in der Luft. Vor dem Publikum stehen sieben Männer in schlichten Mönchskutten: Der Chor Gregorianika macht auf seiner Credo-Tour Station in der Nebelhöhle.

Wenn der Chor zu singen beginnt, fühlt man sich unweigerlich zurückversetzt ins Mittelalter. Gewaltig und kraftvoll erklingen die Stimmen und verursachen Gänsehaut bei den Zuhörern.

Geprägt durch die tiefe Spiritualität und den makellosen Gesang zeigt der Chor, dass die klassische Gregorianik bis heute nichts an seiner Faszination verloren hat. Mit seinen Eigenkompositionen, die das Klassische mit dem Modernen verknüpfen, beschert das Ensemble dem Publikum eine spirituelle Reise, Besinnung und einen tiefen Blick in die eigene Seele. Der reine Gesang wird durch die außergewöhnliche Akustik in Kirchen, Höhlen und Klöstern besonders hervorgehoben. In unserer schnelllebigen Zeit schenkt GREGORIANIKA einen Moment zum Innehalten.

Das Konzert findet am Freitag, 19. April, 20 Uhr in der Nebelhöhle Genkingen statt. Karten für 18 Euro gibt es bei Touristinfo Sonnenbühl, Telefon: 0 71 28/9 25 18, unter www.sonnenbühl.de oder an der Abendkasse für 20 Euro.

Info Bitte beachten: Der Veranstaltungsort befindet sich untertage.

Es herrschen nur 9°C vor! Das Mitbringen von Decken und/oder Kissen wird empfohlen. Dieses Konzert ist ein Stehkonzert. Das Mitbringen von eigenen Sitzgelegenheiten ist möglich!