Mehrere hundert Feriengäste und Einheimische folgten der Einladung, um bei herrlichem Sommerwetter unter freiem Himmel dieses „kleine Stadtfest“ in wunderschöner Kulisse und mit kulinarischen Köstlichkeiten zu genießen. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Gemeinschaftssinn der im Tourismusverein zusammengeschlossenen Betriebe und Gastgeber demonstrieren. Wir wollen unseren Gästen aber auch mit regionalen Spezialitäten deutlich machen, wie gut Hayingen schmeckt“, sagte Daniel Tress, Vorsitzender des Tourismusvereins.

Die Gastronomen der Gasthöfe Hirsch Indelhausen, Adler Anhausen, Friedrichshöhle Wimsen, Brunners Bauernstube Hayingen und Rose Ehestetten luden mit ihrem Büfett mit Spanferkel, Forellenfilet, Maultaschen, Pilzen und Salaten zu einem „kulinarischen Streifzug durch Hayingen“ ein, an der Sektbar „Gi-Ga-Gondele“ gab es fruchtige Cocktails und für die musikalische Umrahmung sorgte Alleinunterhalter Reinhold Hossbach. Während die Erwachsenen die Atmosphäre, das leckere Essen und das einzigartige Ambiente genossen, vergnügten sich die Kinder beim Kinderschminken und bei der Vorlesestunde. Am weitesten angereist waren Feriengäste aus Valencia. Die spanische Familie hatte nach einer Unterkunft in Deutschland gesucht und war im Internet auf Hayingen gestoßen. Bereut hat sie ihre Entscheidung nicht, allem Anschein nach gefällt es allen Familienmitgliedern auf der Alb. Gemeinsam mit den vielen anderen Gästen feierten sie bis weit nach Mitternacht auf dem stimmungsvoll beleuchteten Marktplatz.