Zwiefalter Klosterbräu Frühlingsmarkt im „Bierhimmel“

Tanja Schumacher, Peter Baader, Anita Bendel und Alex Passen von der Klosterbräu freuen sich auf den ersten „Bierhimmel Frühlingsmarkt“, der am 21. und 22. April von 10 bis 18 Uhr stattfindet.
Tanja Schumacher, Peter Baader, Anita Bendel und Alex Passen von der Klosterbräu freuen sich auf den ersten „Bierhimmel Frühlingsmarkt“, der am 21. und 22. April von 10 bis 18 Uhr stattfindet. © Foto: Privat
Zwiefalten / swp 17.04.2018

Zum ersten Mal findet im Zwiefalter Bierhimmel ein Frühlingsmarkt statt. Am kommenden Wochenende, 21. und 22. April, bieten 34 Aussteller von 10 bis 18 Uhr Schönes und Leckeres aus der Region.

Im vergangenen Jahr weihte Zwiefalter Klosterbräu den Hofladen „Bierhimmel“ samt Schaubrauerei und Biergarten ein. Das Fazit dieser ersten Saison fällt positiv aus, deshalb soll das „Biererlebnis-Angebot“, laut Brauereichef Peter Baader, mit verschiedenen Veranstaltungen das ganze Jahr über deutlich erweitert werden. Themenwochen – mit Leckereien zum 45-jährigen französischen Partnerschaftsjubiläum, zur Erdbeer- und Spargelzeit sowie zur Kürbis- und Kartoffelzeit – werden kulinarische und kulturelle Abwechslung bieten. Den Auftakt dazu macht der Frühlingsmarkt, der zum ersten Mal rund um den Bierhimmel im Biergarten unter Zelten mit Holzboden, im Hof und vor dem Peterstor am Samstag und Sonntag viele Besucher ansprechen soll.

„Uns war es wichtig etwas zu finden, das zu unserem Hofladen-Konzept mit Regionalität und Saisonalität passt“, sagt Baader. 34 Aussteller sind mit selbst hergestellten Leckereien, mit Handgefertigtem, Schönem und Grünem für den Garten sowie mit Angeboten für Wellness und Gesundheit vertreten und sorgen mit ihren Ständen für ein buntes und frühlingshaftes Bild.

So, wie Zwiefalter Klosterbräu sich viel Zeit beim Bierbrauen lässt und beste regionale Rohstoffe zur Herstellung seiner Brauspezialitäten verwendet, so soll sich, laut Baader, auch dieser Frühlingsmarkt  von der Massenproduktion deutlich abheben.

Pünktlich zum Tag des deutschen Bieres am 23. April wird mit diesem Frühlingsmarkt  die erste Themenwoche eingeläutet, die bis zum 30. April mit offenen Braukursen, Bierseminaren und bieriger Kulinarik in der Klosterbräu-Gaststätte das deutsche Reinheitsgebot in den Mittelpunkt stellt. Zwei Tage lang zeigt ein Garten- und Landschaftsbauer Ideen für die Gartengestaltung. Es gibt eine mediterrane Sommer-Outdoor-Küche, Gartengeräte und Sämereien, Blumen und saisonale Pflanzen, Tipps zur Blumenpflege, Gartenfiguren, Grills und Grillzubehöre. Eine Kräuterexpertin gibt Ratschläge zur Verwendung von Kräutern für Tees, Salben und Gewürze. Natürlich dürfen handgefertigte Dekorationen und Unikate für Haus, Garten und Terrasse nicht fehlen. Außerdem können Floristik, Holzskulpturen, Ledertaschen und Seidenschals gekauft werden. Ein Fahrradaussteller präsentiert Räder und E-Bikes, darüber hinaus werden Naturkosmetik und Leckereien wie Spargel, Fruchtaufstriche, Käse, Wurst und Öle präsentiert.

Die Klosterbräu-Gaststätte serviert frische Frühlingsgerichte aus der Biergartenküche und lädt zwischen den dekorativ gestalteten Ständen zum gemütlichen Verweilen und Genießen ein. So ist bereits vor der offiziellen Biergarten-Eröffnung am 1. Mai rund um den Bierhimmel viel geboten.

Jeden ersten Samstag im Monat wird der Dämmerschoppen von den neu gegründeten „Original Bierhimmel Musikanten“ mit Blasmusik umrahmt, jeden dritten Donnerstag im Monat steht ein kulinarischer Abend an.

Die Saison beinhaltet natürlich vom 21. bis 24. September das historische Bierfest und schließt Ende Oktober mit einem großen Lichterfest. In der Adventszeit lockt schließlich ein Winterzauber mit wechselnden Marktständen, Vorführungen, Streichelzoo und natürlich kulinarischen Köstlichkeiten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel