Trochtelfingen Friteuse gerät in Brand

Trochtelfingen / SWP 04.04.2013

. Zu einem Gasthaus in die Marktstraße mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr ausrücken, nachdem es in der Küche zu einem Brand gekommen war. Der Pächter der Gastwirtschaft hatte die Friteuse eingeschaltet und sich wieder in den Gastraum begeben. Nach einiger Zeit erhitzte sich das Fett in der Friteuse so stark, dass es in Brand geriet. Ein anderer Hausbewohner, der auf die Rauchentwicklung aufmerksam wurde, verständigte den Wirt und löschte mit ihm zusammen die brennende Friteuse. Die inzwischen alarmierte Trochtelfinger Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Mann zum Einsatz kam, löschte anschließend den Küchenbrand vollends.

Der Wirt und der Hausmitbewohner hatten beim Löschen des Feuers Rauch eingeatmet und wurden deshalb von einem Notarzt und vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Eine Weiterbehandlung in einer Klinik war jedoch nicht erforderlich. Durch den Brand der Friteuse wurde in der Küche das Inventar in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurden die Decke und auch die Wände in den beiden oberen Stockwerken teilweise verrußt, so dass sich der entstandene Sachschaden auf mindestens 15 000 Euro belaufen dürfte.