Gestern gingen die 22. Deutschen Meisterschaften im Segelkunstflug auf dem Hayinger Flugplatz zu Ende. Als neue Deutsche Meister wurden am Abend geehrt Maxu Feyerabend in der Unlimited-Klasse und Robin Kemter in der Advanced-Klasse. Vor den beiden letzten Flügen in der Advanced-Klasse, der Formel 1 im Segelkunstflug, hat es noch nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Feyerabend und Eugen Schaal ausgesehen. Doch Feyerabend zeigte sich als nervenstark und nahm seinem Kontrahenten in der "ersten Unbekannten" mehr als 100 Punkte ab. Auch in der freien Unbekannten holte er sich den ersten Platz, sodass er mit 7934 Punkten souverän Erster vor Schaal mit 7744 Punkten wurde. Bester Teilnehmer des LSV Hayingen war Wolfgang Kasper als Fünfter mit 6815 Punkten, Thomas Brückelt wurde mit 6310 Punkten Siebter, Udo Markert nach einem 15. und einem 25. Platz 13. mit 5766 Punkten. Florian Fischer landete auf Rang 24 und Werner Kugler auf Rang 25.

Unangefochten wurde Robin Kemter Meister in der Advanced-Klasse (5785 Punkte). Platz 2 erkämpfte sich Markus Pönicke (5437 Punkte). Einen hervorragenden sechsten Platz belegte Dennis Koniecny vom LSV Hayingen, der einen Wettbewerb ohne große Schwächen geflogen war. Er kam auf 4710 Punkte. Heute steigt in Hayingen noch der attraktive Freestyle Wettbewerb.