Die Versorgung

SWP 09.08.2014

Sechzig Mitarbeiter sorgen von 6.30 bis 18 Uhr dafür, dass es im Versorgungszelt rund läuft. Das klappt am besten mit dem Kistensystem: Die Stämme holen zwei Mal am Tag ihre mit Lebensmittelrationen befüllten Kisten und bereiten diese in ihren Lagern zu. Außer Spätzle und Maultaschen gibt es keine Halbfertigprodukte für die Pfadfinder. Die Zutaten kommen weitestgehend aus der Region. Süßigkeiten oder Alkohol sind nicht in den Tagesrationen vorgesehen, können aber am Kiosk gekauft werden. Insgesamt werden 10 Tonnen Brot, 12 000 Eier, 13,2 Tonnen Milchprodukte, 1,6 Tonnen Fleisch, 2,2 Tonnen Wurst, 18 Tonnen Obst und Gemüse, 6 Tonnen Nudeln und 800 Gläser Schokocreme während des 10-tägigen Lagers verbraucht.