Bäckerei Glocker Die dritte Generation steht schon bereit

Gemeinsam haben Simon und Klaus-Dieter Glocker die LEADER-Erläuterungstafel am Produktionsstandort der Albkorn Bäckerei-Konditorei Glocker entgegengenommen.
Gemeinsam haben Simon und Klaus-Dieter Glocker die LEADER-Erläuterungstafel am Produktionsstandort der Albkorn Bäckerei-Konditorei Glocker entgegengenommen. © Foto: LEADER Mittlere Alb
Gomadingen / ab 17.12.2017

Den Familienbetrieb „Albkorn Bäckerei-Konditorei Glocker“ gibt es bereits seit 1961 in der Gemeinde Gomadingen. Seit über 50 Jahren verkaufen die Glockers in ihrer Verkaufsstelle in der Hauptstraße viele Leckereien wie Sternberger (saftige Frühstücksbrötchen), Holzofenbrot, schwäbischen Nusszopf, Wacholder Brötchen oder Feuerwehrkuchen.

Zukünftig wird das Erbe der Glockers in dritter Generation mit Simon Glocker fortgesetzt. Bäckermeister Simon Glocker arbeitet seit 2014 wieder im elterlichen Betrieb, welchen er in den kommenden Jahren übernehmen will. Zusammen mit seinen Eltern Roswitha und Klaus-Dieter Glocker plant Simon Glocker, den Familienbetrieb strukturell zu verändern, um die Zukunftsfähigkeit des Familienunternehmens zu sichern.

Im Ortskern von Gomadingen wird nächstes Jahr eine neue Verkaufsstelle entstehen, um moderne Akzente zu setzen und gleichzeitig die Tradition des Bäckerhandwerks vor Ort weiterzuführen. Der regionale Gedanke steht dabei immer im Vordergrund – Kunden sollen die Albkorn-Bäckerei Glocker mit den Worten „Heimat“ und „Regionales“ verbinden.

Das neue Konzept beinhaltet den Umzug der bisherigen Verkaufsstelle in die historische Mühlenscheuer direkt am Marktplatz. Am neuen Standort werden dann bereits bekannte sowie neuartige Angebote miteinander verbunden: Bäckerei/Konditorei, ein Tagescafé als Begegnungsstätte, eine Schaubäckerei sowie ein kleiner Landmarkt, in dem Lebensmittel zu erhalten sind, sind die Stichworte. Im Frühjahr und im Sommer können Besucher auf einer Terrasse direkt an der Lauter entspannen und die Region genießen.

Am Marktplatz sind noch weitere Veränderungen von der Gemeinde aus vorgesehen, um die Ortsmitte von Gomadingen attraktiver zu gestalten. Angedacht sind zum Beispiel die Nutzbarmachung der historischen Mühle oder die Errichtung eines Kinderspielplatzes. Mit all diesen Teilbereichen wird ein Ort des Wohlfühlens geschaffen.

Um bei der Umsetzung des Projekts finanzielle Unterstützung zu erfahren, hat die Bäckerei Glocker einen LEADER-Förderantrag gestellt. Inzwischen hat die Landesbank Stuttgart den Bewilligungsbescheid für das Projekt „Backkultur aus Liebe zur Heimat“ ausgestellt, damit darf der Projektträger mit der Umsetzung des Vorhabens beginnen.

Elisabeth Markwardt, LEADER-Regionalmanagerin, überreichte Simon und Klaus-Dieter Glocker eine Erläuterungstafel mit der Information zur Förderung durch die EU. Die Glockers freuten sich sehr darüber, dass die Umsetzung nun endlich beginnen kann. Auch wenn noch viel Arbeit vor ihnen liegt, blicken sie sehr optimistisch auf das kommende Jahr und das geplante Vorhaben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel