ELR-Programm Das Wohnprogramm kommt bestens an

24.03.2017

„Die Entscheidung zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) gehört mit über 62 Millionen Euro zu den größten seit Beginn dieses Förderprogramms im Jahr 1995. Das ist Rekord,  sagte der Minister für den Ländlichen Raum, Peter Hauk MdL, gestern in Stuttgart, im Rahmen der Vorstellung der Förderentscheidung für 2017. Nicht nur was das Mittelvolumen, sondern auch die Zahl der ins ELR aufgenommenen Projekte betrifft. Über 31 Millionen Euro fließen dabei in den ‚Förderschwerpunkt Wohnen‘. Damit sei das in der Programmausschreibung 2017 anvisierte Ziel, die Hälfte der Fördermittel für diesen Förderschwerpunkt einzusetzen, um die Innenentwicklung unserer Dörfer zu stärken, erreicht. Die Vielzahl der im ‚Förderschwerpunkt Wohnen‘ eingereichten Anträge zeige, dass diese Schwerpunktsetzung bei den Bürgern ankommt“, so Hauk weiter.

Die Programmentscheidung umfasst einen Mitteleinsatz von 62 Millionen Euro und soll Investitionen von rund 520 Millionen Euro auslösen. Gefördert werden 766 Projekte aus dem ‚Förderschwerpunkt Wohnen‘, 23 Grundversorgungsprojekte, 44 Gemeinschaftseinrichtungen, 197 Projekte aus dem ‚Förderschwerpunkt Arbeiten‘ und 23 weitere Projekte wie Bürgerbeteiligungsprozesse und ähnliches.

Im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum gehen im Jahr 2017 Zuschüsse von insgesamt 1 408 313 Euro in den Landkreis Reutlingen. Mit 39 geförderten Projekten wird ein Investitionsvolumen von 14 006 463 Euro angestoßen.

Nutznießer im Landkreis sind neun Gemeinden.  Engstingen erhält für ein Investitionsvolumen von 575 472 Euro bei drei Projekten 61 310 Euro. In Gomadingen werden die vier Projekte mit einem Investionsvolumen von 1,77 Millionen Euro mit 357 015 Euro gefördert.

110 280 Euro fließen nach Grabenstetten für sieben Projekte (Gesamtsumme 1,01 Millionen Euro). Die acht Projekte in Hohenstein (Gesamtsumme 1,36 Millionen Euro) werden mit 142 558 Euro gefördert, 68 310 Euro gehen für vier Vorhaben nach Mehrstetten (Gesamtsumme 1,29 Millionen Euro). 

Römerstein erhält für seine drei Projekte (501 091 Euro) eine Fördersumme von 80 000 Euro, Zwiefalten 101 960 Euro für ein Projekt, das ein Investitionsvolumen von  477 042 Euro aufweist. Schließlich gibt es noch einen Zuschuss von 170 730 Euro für sieben Projekte in Trochtelfingen (Gesamtsumme 2,045 Millionen Euro) und Münsingen, das für seine zwei Projekte ein Investitionsvolumen von fast fünf Millionen Euro hat. Dafür gibt es einen Zuschuss von 316 150 Euro.

Seit 1995 wurden mit dem ELR über 1,5 Milliarden Euro an Fördermitteln bereitgestellt, mit denen ein Investitionsvolumen von rund 11,2 Milliarden angestoßen wurde. Unterstützt wurden über 1000 Gemeinden mit rund 24 000 Projekten.