Genkingen Bei Waldarbeit schwer verletzt

Genkingen / SWP 01.10.2013

Am Samstagvormittag, gegen 10 Uhr, wurde ein 49-jähriger Mann beim Aufarbeiten seines Reisschlags im Gewann Reute schwer verletzt. Er wollte einen etwa 20 Meter langen Baumstamm mit seiner Motorsäge durchsägen. Der Stamm lag am Boden und hatte sich zwischen zwei anderen Baumstämmen verkeilt. Durch die Spannung des Stamms riss dieser beim Sägen ab und schlug dem 49-Jährigen gegen dessen linken Unterschenkel.

Mit Beinverletzungen wurde er vom Rettungsdienst und Angehörigen der Bergwacht geborgen und dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Tübinger Klinik geflogen.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 49-Jährige die Spannung des Stamms falsch eingeschätzt hatte und sich beim Sägen falsch positionierte.