Pfronstetten Ausbau der K 6749 rückt nach vorn

Die Belagsarbeiten auf der K 6749 von Aichelau in Richtung Indelhausen beginnen im September.
Die Belagsarbeiten auf der K 6749 von Aichelau in Richtung Indelhausen beginnen im September. © Foto: Jürgen Kühnemund
Pfronstetten / Jürgen Kühnemund 06.07.2018

Eigentlich war die Erneuerung der Fahrbahndecke auf einer Länge von 1,6 Kilometer auf der K 6749 von Aichelau in Richtung Indelhausen noch gar nicht vorgesehen gewesen, doch nachdem die Gemeinde Sonnenbühl den Ausbau der K 6730 „Ortsdurchfahrt Genkingen mit Roßberg“ auf 2019 verschiebt, kam jetzt das Ausbauprojekt in Pfronstetten zum Zuge.

Der Ausschuss für technische Fragen und Umweltschutz des Kreistags vergab jetzt einstimmig die Arbeiten an den günstigsten Bieter, die Firma Storz aus Inzigkofen für knapp 280 000 Euro.

Alles in allem kostet das Vorhaben rund 300 000 Euro. Zu den 280 000 Euro für den Straßenbau kommen noch 15 000 Euro für die Ausstattung, Umleitung und Beschilderung sowie 5000 Euro für die Kontrollprüfungen hinzu. Mit den Bauarbeiten soll im September begonnen werden. Läuft alles nach Plan, beträgt die Bauzeit zwei Wochen.

Für Fahrbahnerneuerungen und Deckenverstärkungen hat der Kreis im Etat 2018 knapp 2,1 Millionen Euro eingestellt. Die Maßnahme in Pfronstetten kann aus diesem Topf finanziert werden, da der Ausbau der K 6730 in Sonnenbühl (290 000 Euro) erst in 2019 wirksam wird.

Die fehlenden Mittel von rund 10 000 Euro können durch Minderaufwendungen finanziert werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel