Münzdorf Aktiv um neue Sänger werben

Für jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im Gesangverein Münzdorf wurden Karl Engst, Gerhard Schrode, Josef König, Josef Schrode, Paul Kurz, Helmar Grünupp zu Ehrensängern und zum Ehrenmitglied ernannt (v. l. ). Der erste Vorsitzende Karl-Josef Brunner (r.) überreichte die Urkunden. Foto: Privat
Für jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im Gesangverein Münzdorf wurden Karl Engst, Gerhard Schrode, Josef König, Josef Schrode, Paul Kurz, Helmar Grünupp zu Ehrensängern und zum Ehrenmitglied ernannt (v. l. ). Der erste Vorsitzende Karl-Josef Brunner (r.) überreichte die Urkunden. Foto: Privat
EB 06.04.2013
Jahrzehntelanges Engagement für den Chorgesang und für den Gesangverein Münzdorf verdienen höchste Anerkennung. Deshalb wurden Mitglieder zu Ehrensängern oder Ehrenmitgliedern ernannt.

In seinem Geschäftsbericht ging der Vorsitzende Karl-Josef Brunner auf die Veranstaltungen des Donau-Bussen-Sängergaues ein. Er informierte über aktuelle Entwicklungen im Vereinsrecht und teilte mit, dass das Amt des Gauchormeisters weiterhin vakant bleibt.

Mit Blick auf den Altersdurchschnitt des Münzdorfer Chores richtete der erste Vorsitzende seinen eindringlichen Appell an die Vereinsbasis, aktiv um neue Sänger und Mitglieder zu werben. Der Gesangverein sei ein fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft und ihres kulturellen Lebens.

Schriftführer Artur Kumpf hatte in seinen Aufzeichnungen für das Jahr 2012 insgesamt 42 gemeinsame Aktivitäten notiert: es wurden 32 Singstunden abgehalten und vier Auftritte absolviert. Der Vereinsausflug führte an die Obere Donau nach Sigmaringen und Beuron, sowie in das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck.

Im abgelaufenen Jahr waren leider keine besonderen Einnahmen zu verbuchen, gab der Vereinskassier Helmar Grünupp bekannt. Dennoch verfügt der Verein über ausreichende Mittel für seine musikalische Arbeit. Für die Kassenprüfung bescheinigte Karl Tress dem Vereinsrechner eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Die Chorleiterin Bettina Eppler berichtete über die musikalische Arbeit. Schwerpunkte waren das Auffrischen mehrerer Chorsätze und insbesondere die musikalische Gestaltung einer Hochzeitsmesse, für die moderne Chorliteratur einstudiert wurde. Das Jubiläumsjahr 2014 sollte als musikalisches Fernziel angepeilt werden.

Zur Wahl standen in diesem Jahr mehrere Ehrenämter an: Der erste Vorsitzende Karl-Josef Brunner, der zweite Vorsitzende Ferdinand Fischer und der Schriftführer Artur Kumpf wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der Vereinsrechner Helmar Grünupp wollte nach 37 Jahren sein Amt in jüngere Hände abgeben. Neuer Kassenwart ist Markus Schrode. Für den verstorbenen Kassenprüfer Rudolf Kopp wurde Jürgen Baier in die laufende Amtsperiode als Kassenprüfer gewählt.

Für stets zuverlässigen Singstundenbesuch konnten acht Sänger mit einem gravierten Bierseidel ausgezeichnet werden: Gerhard Schrode, Josef Schrode, Karl Engst, Karl Baier, Josef König, Karl-Josef Brunner, Hansjörg Eberhardt und Artur Kumpf. Der Vorsitzende Karl-Josef Brunner sprach den eifrigen Sängern ein großes Lob für ihr unermüdliches Engagement aus.

Auf Vorschlag der Vorstandschaft und des Vereinsausschusses wurden von der Mitgliederversammlung folgende verdiente Vereinsmitglieder zu Ehrensängern bzw. zum Ehrenmitglied ernannt: Josef König, Josef Schrode, Gerhard Schrode, Karl Engst, Paul Kurz und Helmar Grünupp (Ehrenmitglied). Mit Worten höchster Anerkennung und des Dankes überreichte der 1. Vorsitzende Karl-Josef Brunner den Ehrensängern und dem Ehrenmitglied eine Urkunde und ein Weinpräsent.

In einem Ausblick gab der erste Vorsitzende einige Hinweise zu anstehenden Terminen. So wird der Chor am 30. April die Maibaumfeier in Münzdorf umrahmen; am 25. August findet die Dorfhockete in Münzdorf statt; im Jahr 2014 kann der Gesangverein auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken.