Bad Schussenried/Zwiefalten / ab  Uhr

Sie starteten nahtlos ins Berufsleben: Annika Schmid und Lisa Nuber heißen die erfolgreiche Absolventinnen des dualen Studiengangs BWL-Gesundheitsmanagement, die inzwischen feste Mitarbeiterinnen im ZfP Südwürttemberg sind. Die qualifizierten Berufseinsteigerinnen haben bereits ihre praktische Ausbildung in dem Gesundheits- und Sozialunternehmen absolviert.

„BWL-Gesundheitsmanagement ist eine gute Mischung aus Management und dem sozialen Bereich“, erklärt Annika Schmid, die sich vor drei Jahren für den dualen Studiengang entschied und diesen nun als Kursbeste mit einem Schnitt von 1,2 abschloss.

Auch für Lisa Nuber waren die Kombination aus BWL und Gesundheit sowie die duale Studienform Anreiz, sich für dieses Fach zu bewerben: „Die Verbindung von Theorie und Praxis ist super. Ich konnte das Gelernte immer direkt im Berufsleben schon umsetzen“. Wie Annika Schmid entschied sich Lisa Nuber für das ZfP Südwürttemberg als Ausbildungsunternehmen, einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Eine Entscheidung, die die beiden Absolventinnen nicht bereuen: „Wir hatten vielseitige Ausbildungsinhalte, anspruchsvolle Aufgaben und wurden super betreut“, so Lisa Nuber. Auch auf Wünsche und Interessen wurde eingegangen, beide erhielten Einblick in alle Abteilungen.

„Im Hinblick auf eine Übernahme schauen wir früh, wo die Stärken der Studierenden liegen und überlegen, welcher Bereich zu ihrem Typ und ihren Fähigkeiten passen könnte“, erklärt Ausbildungsleiterin Eva Schikorr, die im ZfP Ansprechpartnerin für Studierende und Auszubildende ist. Teamtage und weitere Aktivitäten tragen außerdem dazu bei, dass sich die Gruppe zusammengehörig fühle und stimmig sei. „Besonders die gemeinsamen Unternehmungen und der regelmäßige Austausch zwischen Azubis und Studierenden waren toll“, so Annika Schmid rückblickend.

Seit Oktober ist sie nun als Personalreferentin tätig, setzt beispielsweise Verträge auf, kümmert sich um Gehaltsabrechnungen und hat weitere Aufgaben. Lisa Nuber, ebenfalls für die Personalsachbearbeitung zuständig, wirkt außerdem im Ausbildungsmarketing mit und vertritt das ZfP auf Ausbildungsmessen. ab